Paprika-Ragout vom Schwein

Rezept: Paprika-Ragout vom Schwein
116
7
1585
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 g
Schweinefleisch
3
Rote Spitzpaprika
200 g
Schalotten
1
Zwiebel
1
Soloknoblauch
3 Esslöffel
Olivenöl zum Braten
2 Prisen
Salz
1 halber Teelöffel
Paprika geräuchert
1 halber Teelöffel
Zitronenpfeffer
1 halber Teelöffel
angerösteter Kümmel
1 Esslöffel
Tomatenmark
100 ml
Rotwein
400 ml
Fleischbrühe
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
29.04.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
452 (108)
Eiweiß
8,1 g
Kohlenhydrate
0,8 g
Fett
8,2 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Paprika-Ragout vom Schwein

ZUBEREITUNG
Paprika-Ragout vom Schwein

1
Das Fleisch kalt abspülen und anschließend gründlich trockentupfen, dann in Würfel schneiden; Paprika längs vierteln, die Kerne und Innenhäute entfernen und in Würfel schneiden; Schalotten schälen und längs halbieren, die Zwiebel in Scheiben schneiden und den Soloknoblauch fein hacken. Soweit die Vorbereitung.
2
Zubereitung: einen Schmortopf bei geringer Hitze anwärmen. In einer großen Pfanne das Öl stark erhitzen und die Fleischwürfel darin sehr schnell braun anbraten. Wenn keine große Pfanne vorhanden ist, lieber in zwei Partien braten. Nach und nach die Schalotten und Zwiebeln zum Fleisch geben und ebenfalls anbräunen.
3
Wenn alles eine schöne Farbe genommen hat, leicht salzen und mit dem geräucherten Paprika, Zitronenpfeffer und Kümmel überpriseln. Die Pfannenmitte mit dem Kochlöffel etwas freischieben, noch einen Teelöffel Öl hineingeben und das Tomatenmark mit dem gehackten Knoblauch für eine Minute mitbraten. Mit Rotwein ablöschen und alles in den angewärmten Schmortopf schütten. Die Röststoffe in der leeren Pfanne mit der Brühe losköcheln und ebenfalls in den Schmortopf geben.
4
Einen Deckel aufsetzen und das Ragout bei milder Hitze 90 Minuten lang garen. 5 Minuten vor Garzeitende die Paprikawürfel unterheben und noch 5 bis 7 Minuten lang mitschmoren lassen. Abschmecken und servieren ... hmmmm! Das Gericht brauchte übrigens keine Soßen-Bindung, war ganz von allein wunderbar sämig!
5
Ich habe Bandnudeln dazu serviert und einen schnellen Tomatenteller als Vorspeise.

KOMMENTARE
Paprika-Ragout vom Schwein

Benutzerbild von vodafee13
   vodafee13
Du hast es einfach drauf ;o)!!!
Benutzerbild von Paprilotte
   Paprilotte
Liebe Mimi, es ist so, wie es schon immer war, seit ich hier bin. Bei deinen Rezepten geht es mir so: Bild gucken, Rezept lesen, mehrfach "hmmmm...." und/oder "lecker!!!" denken, Bilderreihe durchsehen. Teller klauen wollen ;-))) Alles super, ich hätte gerne eine Portion davon mitgegessen. Viele liebe Grüße, Andrea
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Ein sehr schönes Gericht.Toll Angerichtet. LG Brigitte
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Dieses Ragout ist dir sehr fein gelungen. Passt super zu Gegrilltem oder Fisch. Ganz liebe Sonntagsgrüße von Gabi
Benutzerbild von Test00
   Test00
Das Rezept gefällt mir. Hat Pep. Ist alles zusammen sehr Rund. LG. Dieter

Um das Rezept "Paprika-Ragout vom Schwein" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung