Mais-Glasnudeln mit Gemüse und Pilzen ala Sriwidi

45 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Mais-Glasnudeln, getrocknet, (z.B. Bihun Jagung Padamu) 120 g
Shiitake-Pilze, getrocknet 4 mittelgross
Zuckerschoten 60 g
Peperoni, rot, lang, mild 2
Frühlingszwiebel, frisch 1 mittelgross
Kailan, frisch 2 klein
Mungokeimlinge, frisch 60 g
Für das Rührei:
Peperoni, rot, lang, mild 1
Eier, Größe M 2
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL (gestrichen)
Außerdem:
Sonnenblumenöl 4 EL
Für die Sauce:
Chili, grün, frisch oder TK 1 klein
Austernsauce, (Saus Tiram) 2 EL
Tomatensaft 2 EL
Pilzwasser, (s. Zubereitung) 3 EL
Sesamöl, hell 1 EL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL
Zum Garnieren:
Walnußstücke etwas
Blüten und Blätter etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
15 Min
Gesamtzeit:
45 Min

1.Die Mais-Glasnudeln in reichlich lauwarmen Wasser für 10 Minuten einweichen, abseihen, mit einer Schere in mundgerechte Längen schneiden und bereit halten. 100 g Wasser zum Kochen bringen und die Shiitake-Pilze darin 30 Minuten einweichen. Bei den Pilzen das Einweichwasser abpressen und für die Sauce verwenden. Die Hüte der Pilze in Streifen schneiden. Die zähen Stiele verwerfen.

2.Die Zuckerschoten waschen, an beiden Enden kappen und dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen. Die Schoten längs in Streifen schneiden. Längere Schoten quer halbieren. Die Peperoni entstielen, waschen, längs aufschneiden, aufklappen, entkernen und quer in dünne Fäden schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, welke Blätter und Wurzeln entfernen. Die Zwiebel in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Diese längs halbieren und die Hälften längs zu dünnen Streifen schneiden.

3.Beim frischen Kai-lan die Blätter vom Stiel abtrennen. Den holzigen Stiel unterhalb des 2. Blattes verwerfen. Den restlichen Stiel in ca. 4 cm lange Stücke schneiden, dickere Stücke längs vierteln. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen und quer in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Die Blätter längs vierteln und quer dritteln. Die Mungobohnenkeimlinge im Sieb abbrausen, trocken schütteln, verlesen und als Ganzes verwenden.

4.Für das Rührei die Peperoni waschen, Stiel und Körner entfernen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Eier aufschlagen, mit der Hühnerbrühe verquirlen und die Peperoniwürfelchen untermischen. Mit 2 EL vom Sonnenblumenöl in einer Pfanne zu Rührei braten, große Stücke zerkleinern und bereit stellen. Für die Sauce den kleinen, grünen Chili waschen, quer in dünne Scheiben schneiden, die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Alle Zutaten homogen mischen.

5.In einem Wok das restliche Sonnenblumenöl erhitzen. Peperonifäden und Zuckerschoten zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Dann die Pilze zugeben und 1 Minuten pfannenrühren. Die Mais-Glasnudeln zufügen und wieder 1 Minute pfannenrühren. Die Rühreistücke unterrühren und danach die Kailanstücke unterheben. Mit der Sauce ablöschen und braten, bis die Nudeln die Sauce aufgesogen haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6.Zum Schluss die Mungokeimlinge dazu mischen, sofort auf die Servierteller verteilen, garnieren und servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mais-Glasnudeln mit Gemüse und Pilzen ala Sriwidi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mais-Glasnudeln mit Gemüse und Pilzen ala Sriwidi“