Carpaccio mit grünem Spargel und Shimeji-Pilzen

25 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rinderfilet, 1 – 1,5 mm dick 20 Scheiben
Kecap Tim Ikan, (s. meine Rezepte i.d. Datenbank) 2 EL
Sesamöl, hell 1 EL
Spargel, grün 16 Stangen
Sauce Hollandaise 6 EL
Zum Garnieren:
Shimeji-Pilze, mit weißem Kopf 40 g
Frisée-Salat 6 Blätter
Tomate, rot 1 mittelgross
Salz 2 Prise
Balsamico di Modena 8 Tropfen
Olivenöl, extra vergine 2 EL
Außerdem:
Wasser 300 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 6 g

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Gesamtzeit:
25 Min

1.Das Kecap Tim Ikan mit dem Sesamöl mischen und einen kleinen Pinsel dafür bereit halten.

2.Von einem größeren, angefrorenen Rinderfilet 20 Scheiben mit einer Brotschneidmaschine abschneiden. Stück für Stück dachziegelartig auf 2 Servierschalen auslegen. Dabei jedes frisch aufgelegte Stück mit dem Kecap Tim Ikan-Gemisch einseitig einpinseln.

3.Die Shimeji-Pilze vom Myzel und Substrat abtrennen und die Stiele in dünne Röllchen schneiden und über das Carpaccio streuen. Die Köpfe zum Garnieren verwenden.

4.Die Tomate waschen und quer in 8 dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben mit dem Salz bestreuen und 1 Tropfen vom Balsamico pro Scheibe zugeben. Die Scheiben gegenüber dem Carpaccio am Rande unterbringen und mit den gewaschenen Friséeblättern abdecken.

5.Den Spargel unten um 1 cm kappen und von der Mitte aus nach unten schälen. In eine große Pfanne das Wasser zum Kochen bringen, das Kraftbouillon darin auflösen und den Spargel zugeben. Maximal 4 Minuten köcheln lassen, aus der Brühe nehmen, auf den Servierschalen platzieren, die Hollandaise über den Spargel geben und das Olivenöl über den Salat träufeln.

6.Mit den Pilzköpfen garnieren und sofort servieren.

Anmerkung:

7.Das Spargelkochwasser abkühlen lassen, tieffrieren und später für eine Suppe verwenden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Carpaccio mit grünem Spargel und Shimeji-Pilzen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Carpaccio mit grünem Spargel und Shimeji-Pilzen“