Sauerbraten in Buttermilch mariniert

Rezept: Sauerbraten in Buttermilch mariniert
Dazu gabs Spätzle & Salat
2
Dazu gabs Spätzle & Salat
02:50
6
1871
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Marinade & Fleisch:
1,6 kg
Rind Bugblatt
1,5 Liter
Buttermilch
8
Pimentkörner
10
Wacholderbeeren
10
Wacholderbeeren
1 TL
Korianderkörner
1 TL
Pfefferkörner bunt
10
Lorbeerblätter
2
Zwiebeln frisch
2 große
Knoblauchzehen
Salz
Telly-Cherry-Pfeffer
Schmoren & Soße:
Butterschmalz
1
Karotte
1 Stück
Knollensellerie
Zwiebeln und Knoblauch von der Marinade
2 EL
Tomatenmark
400 ml
Spätburgunder
600 ml
Wasser
8 EL
Essig
4 EL
Balsamico
Fertigstellung:
Gewürzsalz aus meinem KB
Knoblauchpfeffer aus meinem KB
Telly
Bockshornkleepulver
Zuckerrübensirup
evtl.
Essig
Speisestärke
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
14.01.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
146 (35)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
2,8 g
Fett
0,3 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Sauerbraten in Buttermilch mariniert

ZUBEREITUNG
Sauerbraten in Buttermilch mariniert

Marinade & Fleisch:
1
Zwiebeln udn Knoblauch schälen, grob stückeln und mit Buttermilch und den obigen Gewürzen, Salz, Lorbeerblätter in ein großes Gefäß geben. Dann Fleisch hineingeben, sodass es komplett im Sud liegt! Dann im Kühlschrank 3 Tage marinieren! Evtl. in der Zwischenzeit drehen!
Schmoren & Soße: Backofen auf 140° Grad Umluft!
2
Jetzt Fleisch aus dem Sud nehmen und mit Küchenkrepp abtrocknen! Mit Pfeffer und Salz würzen! Sud durch ein Sieb geben. Zwiebeln und Knoblauch aufheben! Karotte und Sellerie schälen und würfeln.
3
Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und Fleisch rundrum scharf anbraten und wieder rausnehmen. Dann Zwiebeln und Knoblauch aus dem Sud, Karotten und Sellerie im Bratfett anrösten, Tomatenmark dazugeben und kurz mit brutzeln. Dann mit Rotwein ablöschen, kurz aufkochen, zurückschalten und mit Wasser nachfüllen. Jetzt Fleisch hineingeben. Alles im Ofen 2,5 Std. schmoren. Evtl. auch länger! Derweil Beilagen zubereiten!
Fertigstellung:
4
Fleisch aus dem Bräter nehmen, in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Backofen warmhalten! Soße sieben und wieder in den Bräter geben. Dann mit Gewürzsalz, Knoblauchpfeffer, Bockshornklee, Rübensirup nach Geschmack und Pfeffer abschmecken! Evtl. nochmal Essig dazugeben. Dann Speisestärke mit etwas Wasser mischen und damit Soße binden!
5
Fleisch aus dem Ofen nehmen und in dünne Scheiben schneiden und in die Soße geben!
6
Servieren! Dazu gab es Spätzle & grüner Salat!
Gewürzsalz:
7
Knoblauchpfeffer:
8
Spätzle:
9
Salatsoße:
10

KOMMENTARE
Sauerbraten in Buttermilch mariniert

Benutzerbild von Claton
   Claton
Schönes Rezept. Wir hatten auch gerade erst ein wunderbares Stück Rind mit knapp 2kg auf die Reise geschickt. Allerdings schwamm er bei uns für eine halbe Woche im Rotwein. Für einen Ex-Winzer ein Muss! Zusätzlich etwas Essig. Sonst haben wir fast alles gleich gemacht. Er zerging auf der Zunge. Etwas mehr als die Hälfte ruht jetzt in der Gefriertruhe und harret seiner endgültigen Verwendung. Mit Buttermilch habe ich bislang nur bei Wild gearbeitet, kann mir die Verwendung aber gut vorstellen. Und natürlich gab es auch bei uns Spätzle - was sonst.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
das kenn ich auch so von meiner mutter, das mit der buttermilch. macht das fleisch sehr schmackhaft und zart. glg tine
Benutzerbild von Test00
   Test00
So ist er am leckersten. Ich ziehe Buttermilchmarinaden anderen Sauerbratenmarinaden vor. Dein Rezept ist von A-Z Top. LG. Dieter
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
Sauerbraten gibt es bei uns auch eher selten, da ich auch nicht so das saure mag, ich esse ihn aber gerne, da werde ich dein Rezept mal probieren, danke dafür, LG Barbara
Benutzerbild von Backfee1961
   Backfee1961
Kenne die Buttermilchbeize nur vom Wildbraten...aber warum nicht auch beim Rind? Was bei dem einen gut ist kann für das andere nicht schlechter sein. Werde es mal für meinen Sohn testen, der mag nichts saures. LG Sabine
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallo Tina, jaaaaaaaaaaaaa...so kenne ich den Sauerbraten auch. Er wurde schon von meinen "Vorfahren"...;-))) so zubereitet, und ich finde es wesentlich leckerer, als mit einem Essig-Sud. Hast mich erinnert, ihn auch mal wieder zu machen. Unsere Pipeline klappt ja nicht..;-). GlG Barbara

Um das Rezept "Sauerbraten in Buttermilch mariniert" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung