Wild: Gewürz-Rehrücken

leicht
( 35 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rehrücken am Knochen 1 Stück
Butterschmalz 40 g
Fünfgewürz: Nelken, Sternanis, Pfeffer, Zimt, Fenchel 1 TL
getrockn. Tyhmian oder 1 EL frischer 1 TL
Wacholderbeeren 8 Stück
Salz, Pfeffer etwas
Ingewerwurzel, daumengroß 1 Stück
mittelgroße Zwiebeln 3 Stück
Knoblauchzehen 4 Stück
Sellerie 0,25 Knolle
Petersilienwurzel 1 Stück
Karotten 2 Stück
Lauch 0,5 Stange
Tomatenmark 2 EL
Zucker 1 EL
getrocknete Steinpilze 30 g
Trockenpflaumen 10 Stück
Räucherbauchwürfel 125 g
Johannisbeergelee 2 EL
Portwein 100 ml
Glühwein 0,5 l
Johannisbeersaft 0,5 l
Wildfond 0,5 l
Sahne 200 ml
Lorbeerblätter 2 Stück
Gewürzsäckchen
Wacholderbeeren 6 Stück
Pimentkörner 8 Stück
Kardamomsamen 0,5 TL
Pfefferkörner 10 Stück
Sternanis 1 Stück

Zubereitung

1.Rehrücken parieren und am Knochen entlang das Fleisch einschneiden. Mit 8 kleingeschnittenen Wacholderbeeren einreiben, mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln, Knoblauchzehen, Karotten, Petersilienwurzel, Lauch und Sellerie in Stücke schneiden.

2.In einem Bräter Schmalz erhitzen, den Rehrücken von allen Seiten anbraten, herausnehmen, mit Thymian und Fünfgewürz bestreuen. Die Zwiebeln und Knoblauchzehen im Bratfett anrösten, Röstgemüse dazugeben und ebenfalls anrösten. Steinpilze, Räucherbauch und Trockenpflaumen dazugeben.

3.Dann das Tomatenmark und den Zucker hineingeben, karamelisieren lassen und mit dem Portwein ablöschen, einkochen lassen Glückwein zugeben, ebenfalls etwas einkochen lassen dann den Johannisbeersaft und den Wildfond zugießen, evtl. noch etwas salzen und pfeffern. Gewürzsäcken hineingeben. Dann den Rehrücken in die Soße setzen und mit Butterstückchen belegen.

4.Den Bräter zudecken und bei 90 °C in den Backofen schieben. Während des Bratens das Fleisch ab und zu mit dem Bratfond übergießen. Nach ca. 90 Min. ist der Rehrücken gar. Ich mag das Fleisch lieber fast durch, wer es nicht ganz so durch mag, sollte schon mal früher probieren.

5.Fleisch aus der Soße nehmen, Soße durch ein Sieb gießen. Das Gewürzsäckchen entfernen. Sahne mit 2 gestrichenen EL Mehl verrühren, die Soße damit binden, mit 2 EL Johannisbeermarmelade, Salz und Pfeffer abschmecken.

Auch lecker

Kommentare zu „Wild: Gewürz-Rehrücken“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 35 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wild: Gewürz-Rehrücken“