Eisbein mit Ananas-Sauerkraut

leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schwein Eisbein (Haxe) (fe) frisch 1
Zwiebel 1 mittelgroße
Salz 1 TL
Pfefferkörner 0,5 TL
Pimentkörner 0,5 TL
Lorbeerblatt 1
Knoblauch 1 Zehe
Suppengemüse 1 Bund
Wasser 1 Liter
Sauerkraut 1 Dose
Schmalz etwas
Zwiebel, gewürfelt 1
Wacholderbeeren etwas
Ananas aus der Dose etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
4 (1)
Eiweiß
0,0 g
Kohlenhydrate
0,1 g
Fett
0,0 g

Zubereitung

1.Das Eisbein gründlich waschen, trocken tupfen. In einem großen Kochtopf Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen. Das Eisbein, Lorbeerblätter und Pimentkörner , Pfefferkörner, Knoblauch und das kleingeschnittene Suppengemüse hinzufügen, bei niedriger Hitze ca. 2 Std. garen lassen, bis es richtig durch ist.

2.Eisbein aus der Suppe herausnehmen, Brühe durch ein Sieb geben und auffangen.

3.Fett in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln im heißen Fett glasig werden lassen.

4.Das Sauerkraut und die Ananaswürfel (nach Geschmack) mit Ananassaft dazugeben und mit etwas Eisbeinbrühe ablöschen. Alles gut verrühren und aufkochen lassen. Temperatur reduzieren, Wacholderbeerenl dazugeben und alles untermischen. Dann bei reduzierter Temperatur , bis das Sauerkraut die gewünschte Bissfestigkeit hat köcheln lassen. Kann man nur durch probieren feststellen. Dann mit gemahlenem Pfeffer abschmecken.

5.TIPP Wir essen das Sauerkraut immer mit einem Esslöffel Schmand - einfach mal ausprobieren.

6.Das Sauerkraut was auf dem Bild, gibt es leider nicht in Deutschland zu kaufen - vielleicht kann es ein Italienisches Feinkostgeschäft beschaffen. Ich lasse es mir immer aus Italien schicken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Eisbein mit Ananas-Sauerkraut“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Eisbein mit Ananas-Sauerkraut“