Sauerkraut-Kartoffel-Püree mit viel Zwiebeln

1 Std 20 Min leicht
( 49 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Speck durchw.- fein gewürfelt 125 g
Sauerkraut 250 g
Lorbeerblätter 2
Wacholderbeeren 5
Kümmel 0,5 Teelöffel
Riesling 125 ml
Kartoffeln 350 g
Milch kochend 150 ml
Butter 20 g
Pfeffer aus der Mühle etwas
Salz etwas
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Zwiebeln halbiert in Scheiben geschnitten 2
Öl 1 Teelöffel
Balsamico-Essig dunkel Tropfen von

Zubereitung

1.Die Speckwürfel in einem trockenen Topf glasig braten, das etwas zerpflückte Sauerkraut mit Lorbeerblättern, Wacholderbeeren und Kümmel dazugeben und sofort den Riesling dazugießen. Mit Deckel bei milder Hitze etwa 60 Minuten garen.

2.Nebenbei die Kartoffeln waschen, schälen und in groben Stücken in gesalzenem Wasser 20 Min. garen. Abgießen, mit Butter zerstampfen, mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss würzen und mit einem Schneebesen soviel kochende Milch unterschlagen, bis ein nicht zu weiches Püree entstanden ist.

3.In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin unter mehrmaligem Wenden goldbraun braten, mit Pfeffer und Salz würzen und ein paar "Tropfen" Balsamico (ersatzweise Tröpfchen von Maggiwürze) darüberträufeln.

4.Das Sauerkraut mit dem Püree mischen, die gebratenen Zwiebeln darübergeben und servieren. Dazu paßt alles, was auch sonst gerne zu Sauerkraut gegessen wird.

5.Wir hatten heute ein Kasseler Kotelett mit Ananas dazu.

6.Noch was: das Gericht schmeckt auch sehr gut, wenn man es aus Püree-Resten und übrig gebliebenem Sauerkraut macht, ist also dann ein Reste-Gericht

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerkraut-Kartoffel-Püree mit viel Zwiebeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 49 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerkraut-Kartoffel-Püree mit viel Zwiebeln“