Fleischknödel mit Sauerkraut

2 Std 20 Min mittel-schwer
( 56 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
KNÖDELTEIG etwas
Kartoffeln mehlig 350 g
Butter geschmolzen 50 g
Eigelb 2 Stk.
Grieß 30 g
Mehl nach Bedarf 150 g
Muskat 1 Prise
Salz 1 TL
SAUERKRAUT etwas
Selchspeck = grüner Speck 30 g
Speck durchwachsen 30 g
Zwiebel gehackt 1 Stk.
Knoblauchzehen gehackt 2 Stk.
Zucker braun 1 EL
Sauerkraut abgetropft frisch 500 g
Lorbeerblatt 1 Stk.
Kümmel 1 Teelöffel
Speisestärke 1 EL
FÜLLE etwas
Hackfleisch gemischt 350 g
Speck durchwachsen 50 g
Zwiebel gehackt 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Paprika rot 1 Stk.
Petersilie gehackt 2 EL (gestrichen)
Majoran 1 Prise
Chiliflocken 1 Prise
Salz und Pfeffer nach Geschmack etwas
Fleischbrühe 200 ml
Schnittlauch frisch gehackt etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
498 (119)
Eiweiß
6,4 g
Kohlenhydrate
8,0 g
Fett
6,7 g

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
1 Std 20 Min
Ruhezeit:
40 Min
Gesamtzeit:
3 Std

1.KARTOFFELTEIG: Kartoffel in reichlich Salzwasser weich kochen und etwas abkühlen lassen. Durch die Kartoffelpresse drücken, ausbreiten und ausdampfen lassen.

2.Die ausgekühlten Kartoffeln mit den Eigelben und den anderen Zutaten zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. (Falls nötig noch vorsichtig etwas Mehl zugeben) Der Teig sollte nicht zu trocken, aber formbar sein. Auf bemehlter Arbeitsfläche eine ca. 6 cm dicke Rolle formen, und in gleich große Scheiben teilen.

3.Während die Kartoffel kochen das Sauerkraut und die Fülle für die Knödel zubereiten.

4.SAUERKRAUT: da wir Sauerkraut nicht sooo sauer mögen gebe ich das Sauerkraut in ein Sieb, und wasche es unter kaltem Wasser etwas durch. Dabei schneide ich mit der Küchenschere ein paar Mal durch das Kraut, damit es nicht so lange Fäden gibt. Den Speck in kleine Würfelchen schneiden.

5.Den Selchspeck nicht zu heiß anbraten damit er Fett ausläßt. Den durchzogenen Speck, Zwiebel, Knoblauch, den braunen Zucker zugeben, und hell anrösten. Das Kraut dazu, und ca. 200 ml Wasser zugeben, sowie das Lorbeerblatt, Salz und Kümmel nach Geschmack. Einmal aufkochen, dann leise vor sich hin simmern lassen bis es weich ist. Ev. etwas Wasser nachgießen, und zum Schluß mit in kaltem Wasser angerührter Speisestärke etwas andicken, das Lorbeerblatt entfernen.

6.FÜLLE: Speck würfelig schneiden, Zwiebel, Knobi und Petersilie fein hacken, sowie den roten Paprika waschen, Kerne und die weissen Rippen entfernen und ebenfalls klein würfeln. (Sollte der Paprika sehr groß sein genügt ein Halber)

7.Speck nicht zu heiß anbraten, Zwiebel und Knobi mit dem Speck glasig anrösten, das Hackfleisch zugeben und krümelig anbraten, mit den Gewürzen abschmecken, zum Schluß die Paprikawürfelchen und die Petersilie kurz mitrösten. Danach in ein Haarsieb geben, und den Saft der sich gebildet hat abrinnen lassen und auffangen. Die Fülle etwas auskühlen lassen.

8.Auf bemehlter Arbeitsfläche die Teigscheiben etwas flachdrücken, 1 Löffel Fülle in die Mitte setzen, den freien Rand nach oben ziehen und den Knödel schließen, mit den Händen schön rund rollen. in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, gut ein Eßlöffel Salz rein, die Ködel einlegen und ca. 15-20 min sieden lassen. (Wenn sie oben schwimmen sind sie fertig)

9.Inzwischen den Saft von der Fülle mit etwas Suppe aufgießen, einkochen lassen abschmecken und mit 2 -3 Stückchen kalter Butter montieren, (nicht mehr kochen lassen.) Die Knödel mit dem Kraut und der Sauce anrichten, zum Verzieren mit Schnittlauch bestreuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fleischknödel mit Sauerkraut“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 56 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fleischknödel mit Sauerkraut“