Wachtelbohnen-Eintopf

1 Std 37 Min leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Wachtelbohnen 500 g getrocknete
Wasser 1,5 Liter
Olivenöl 2 Esslöffel
Bacon gewürfelt 70 g
Zwiebeln gewürfelt 2
Kartoffeln fein gewürfelt 4
TK Suppengemüse 500 g
Thymian frisch 1 Bündchen
Bohnenkraut frisch 1 Bündchen
Liebstöckel frisch 1 Zweig
Kümmel gemahlen 1 Teelöffel
Pul Biber 1 halber Teelöffel
Petersilie 1 Bund

Zubereitung

Vorbereitung:
7 Min
Garzeit:
1 Std 30 Min
Ruhezeit:
8 Std
Gesamtzeit:
9 Std 37 Min

1.Die Wachtelbohnen über Nacht in 1,5 Liter Wasser einweichen. Am Folgetag mit dem Einweichwasser in einen großen Topf geben, zum Kochen bringen und bei milder Hitze etwa 60 Minuten lang sanft garen.

2.In dieser Zeit die Kartoffeln schälen und klein würfeln; Liebstöckel kleinschneiden; Thymian- und Bohnenkrautblättchen von den Zweigen zupfen; Bacon und Zwiebeln auch in Würfel schneiden.

3.In einem zweiten Topf das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel mit dem Bacon darin glasig braten, dann das tiefgekühlte Suppengemüse, die Kräuter (Liebstöckel, Thymian und Bohnenkraut) dazugeben, Kümmel und Pul Biber dazustreuen und einen kleinen Schuß Wasser oder Brühe dazugeben (nur soviel, daß das Gemüse nicht weiterbraten kann).

4.Wenn nun die Bohnen eine Stunde lang geköchelt haben, die Gemüsemischung mit den Kartoffeln dazugeben und den Eintopf weitere 25 bis 30 Minuten lang sanft köchelnd fertiggaren. Den Wachtelbohnen-Eintopf mit Petersilie bestreut servieren ..... kööööstlich!! Wachtelbohnen habe ich übrigens bei meiner Schwägerin kennengelernt, die sehr lange in Amerika gelebt hat.

5.Wer mag, kann noch ein Würstchen einlegen. Ich hatte noch etwas gekochtes Fleisch von einem andern Gericht übrig und habe es in Würfel geschnitten in meinen Eintopf gegeben. Aber die Wachtelbohnen enthalten so viel Eiweiß, daß ein Fleisch hier nicht unbedingt sein muß.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wachtelbohnen-Eintopf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wachtelbohnen-Eintopf“