Vermouth Hühnchen im Bratschlauch gegart

leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Hühnerkeule 1 ganze
Martini oder Vermouth 200 ml
für die Marinade
Honig 1 Teelöffel
Chilisauce scharf & süß 1 Teelöffel
für die Martinisauce
Tapiokastärke 1 halber Teelöffel
Wasser 1 Esslöffel
Salz und Pfeffer etwas

Zubereitung

Bratschlauch vorbereiten

1.den bratschlauch etwa 30 cm länger abschneiden als das füllgut länge hat - das eine ende des bratschlauchs erstmal kräftig zwirbeln und abbbinden - danach das ende umbiegen und nochmals gut verschließen

Zubereitung ... geht blitzschnell

2.nun wird in den bratschlauch die gewaschene und trocken getupfte hühnerkeule gelegt und der vermouth eingefüllt ( man kann hier ruhig normalen wermut verwenden, es muß nicht der teure martini sein) - nun wird das andere ende des bratschlauchs ebenfalls doppelt verschlossen - den bratschlauch oben 1 mal mit einer nadel einstechen - das wars auch schon, viel mehr ist nicht zu tun

3.ab damit ins vorgeheizte backrohr - das hühnchen bei 180 grad O/U ca. 30 min im wermut schmoren lassen.... während dieser zeit zieht sich das aroma des wermuts wunderbar ins fleisch und der alkohol verfliegt

4.danach den bratschlauch aus dem backrohr rausholen und oben aufschneiden - den wermutsaft aus dem bratschlauch in einen topf füllen - honig, salz und chilisauce miteinander verrühren und das hühnchen mit dieser marinade rundherum bestreichen - unter den griller legen und auf beiden seiten grillen bis das hühnchen farbe hat...im auge behalten damit nichts verbrennt

die Martinisauce...

5.... braucht jetzt noch eine prise salz und pfeffer und wird im topf nun kurz zum kochen gebracht - dann mit tapiokamehl binden ( tapiokamehl in etwas kaltem wasser glattrühren und in die kochende flüssigkeit geben) kräftig rühren....sofort entsteht eine fast durchsichtige etwas geleeartige sauce ... man kann natürlich auch mondamin saucenbinder verwenden

Beilage zum Martini Hühnchen

6.als beilage eignet sich z.b. auch reis - bei mir gab es allerdings buchweizen bulgur - Rezept findest du ab morgen in meinem kb

Nachsatz

7.im originalrezept wurde ein ganzes hühnchen im römertopf mit einer halben flasche vermouth gegart - da ich aber nicht sicher war, ob das auch wirklich schmeckt wollte ich dafür nicht gleich ein ganzes hühnchen und eine halbe flasche vermouth "opfern", deshalb hab ich versuchsweise mal nur eine hühnerkeule im bratschlauch zubereitet.... und ich muß sagen, wenn man wie ich den martinigeschmack mag, dann kann man sich ruhig drübertrauen ein ganzes huhn auf diese weise zuzubereiten... ich fand es toll ... und die zubereitung machte auch kaum arbeit...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vermouth Hühnchen im Bratschlauch gegart“

Rezept bewerten:
4,94 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vermouth Hühnchen im Bratschlauch gegart“