Linsensuppe - süß / sauer. Nach guter, alter, deutscher Art (Rzpt. um 1920)

Rezept: Linsensuppe - süß / sauer. Nach guter, alter, deutscher Art  (Rzpt. um 1920)
Unser altes, überliefertes Familienrezept. Deftig, kräftig, lecker und ideal zur Herbst - und Winterzeit.
55
Unser altes, überliefertes Familienrezept. Deftig, kräftig, lecker und ideal zur Herbst - und Winterzeit.
03:00
17
22074
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Zutaten für die Brühe :
850 Gramm
Kaßlerrippchen
- Speckschwarte / wenn am Speck welche dran ist
- Einweichwasser der Linsen
- zusätzlich Wasser / sodaß die Rippchen gut bedeckt sind
5 Stück
Lorbeerblätter
1 Esslöffel
Pimentkörner
6 Stück
Nelken
1 EL (gestrichen)
Pfefferkörner
2 große
Zwiebeln ca. 150 g
4 Teelöffel
Salz
Zutaten für die Linsensuppe :
500 Gramm
Linsen
300 Gramm
Möhren in Würfel geschnitten
240 Gramm
Knollensellerie frisch, in Würfel geschnitten
200 Gramm
Porree, in feine Streifen geschnitten
600 Gramm
Kartoffeln, in Würfel geschnitten
2 Stängel
Liebstöckel / Maggikraut, GANZ
3 Esslöffel
Majoran getrocknet
150 Gramm
fetten Speck / private Hausschlachtung u. Räucherung
- das abgekochte und gewürfelte Kaßlerrippchenfleisch
- Kaßlerrippchenbrühe
- Wasser / nach eigenem Ermessen
- Karamell / Essig
Zutaten zum Karamell - Essig. Natürlich nur für diejenigen, welche Linsen süß / sauer mögen :
10 Teelöffel
Zucker
3 Esslöffel
Essig / 10%igen
200 Milliliter
Wasser
Als Beilage :
- Rotwurst / Blutwurst / Flöns oder wie sie sonst noch heißt. Meine ist aus privater Hausschlachtung.
- Petersilie als Garnitur
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
12.09.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
992 (237)
Eiweiß
13,5 g
Kohlenhydrate
41,3 g
Fett
1,5 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Linsensuppe - süß / sauer. Nach guter, alter, deutscher Art (Rzpt. um 1920)

ZUBEREITUNG
Linsensuppe - süß / sauer. Nach guter, alter, deutscher Art (Rzpt. um 1920)

Vorbereitung :
1
Die Linsen gründlich waschen. Dann über Nacht in kaltem Wasser einweichen.
Zubereitung der Brühe :
2
Die Kaßlerrippchen mit allen Zutaten ( siehe Zutaten für die Brühe ) in dem Einweichwasser der Linsen (abgießen durch ein Haarsieb) + kaltem Wasser ansetzen und ca. 2 Stunden kochen lassen. Die Rippchen sind gar, wenn man die Knochen leicht rausziehen kann.
Zubereitung der Linsensuppe ;
3
Die garen Kaßlerrippchen und Speckschwarten raus nehmen, dann die Brühe durchsieben.
4
Anschl. in die Brühe alle Zutaten, wie Linsen, Möhren-, Sellerie-, Kartoffelwürfel, Porreestreifen, Liebstöckel, Majoran und die gekochte Speckschwarte, geben.
5
Das etwas abgekühlte, ausgelöste Kaßlerrippchenfleisch in Würfel schneiden.
6
Dann die Suppe nochmals ca. 30 min garen (KOCHEN) lassen.
7
In der Zwischenzeit den gewürfelten Speck gut auslassen und gleich in die kochende Suppe geben.......VORSICHT.....ES S P R I T Z T !!!!!!!
8
Das gewürfelte Kaßlerrippchenfleisch ebenfalls zur Suppe geben.
Zubereitung des Karamell - Essig`s :
9
Nachdem der Speck in der Suppe gelandet ist, in der "Speckpfanne" den Zucker karamellisieren (leicht braun) und dann mit dem Essig-Wassergemisch ablöschen. Nicht wundern, der Zucker wird zuerst hart und klebrig, aber durch das Kochen wird er wieder flüssig. Immer rühren.
10
Wenn der Karamell wieder richtig flüssig ist, ebenfalls zur Suppe geben.
11
Das alles passiert in der 30 minütigen Kochzeit der Linsensuppe.
Servieren :
12
Wenn die Suppe fertig ist, nur noch sevieren. Mit viel Petersilie und abgehangener, in Scheiben geschnittener Rotwurst........ein Genuß.
13
Ich persönlich liebe die Speckschwarte und Rotwurst in der Suppe. Ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber es schmeckt wirklich toll.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von cockingcool

KOMMENTARE
Linsensuppe - süß / sauer. Nach guter, alter, deutscher Art (Rzpt. um 1920)

   hdst
Habe die Suppe genau nach Rezept gekocht und war begeistert: 1. hat das Kochen Spaß gemacht und 2. ist mir alles gelungen und die Suppe entsprach genau meinen geschmacklichen Erwartungen und Vorstellungen. Bin Hobbykoch und von Kamenz in Sachsen nach Mähren ausgewandert. Hier isst man auch gern herzhaft aber manchmal sehne ich mich nach guter alter deutscher Hausmannskost und da ist selber kochen ein guter Weg. Als Rentner habe ich jetzt Zeit und das Internet bietet unendliche Möglichkeiten zum nachkochen, erspart mir jedes Kochbuch.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von rosinenschneckele
   rosinenschneckele
Genau so mag ich die auch.... da werden Kindheitserinnerungen wach und auch heute noch esse ich Linsensuppe für mein Leben gern ! 5 ***** LG Gabi
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Eine wunderbare Linsensuppe hast du da gekocht! Das mit dem Einweichen der Linsen kenne ich auch noch, doch ich greife jetzt auf die Linsen zurück die das Einweichen überflüssig machen. Ausgelassener Speck in den Eintopf gehört dazu und die Schwarte darf ich immer ganz alleine essen, hm lecker. Wir beide, mein Mann und ich, mögen die Linsensuppe süß-sauer. Bisher haben wir immer am Tisch nach unserem persönlichen Geschmack gewürzt, doch den Karamellessig muß ich mal ausprobieren, macht mich neugiereig. Ich habe das mit dem süß- sauer bei Linsensuppe erst durch meinen Vater kennengelernt, er kam aus Bautzen. Blutwurst als Beilage kenne ich nicht, wir bevorzugen Mettwurst in der Suppe. Wie heißt es bei uns:"Jeder Jeck ist anders und jeder Jeck nach seiner Fassong." Das heißt, Jeder so wie er es will!....LG Regine
Benutzerbild von Fw-Commander
   Fw-Commander
Da freut man sich auf die Herbstzeit. Es gibt wieder so gute Hausmannskost. Hast du wieder sehr gut präsentiert und natürlich auch gekocht. 5* dafür und viele Grüße Frank.
Benutzerbild von Sunnywhity
   Sunnywhity
Das ist noch eine sehr gute alte hausgemachte Linsensuppe. So kenne ich sie und mag sie sehr.

Um das Rezept "Linsensuppe - süß / sauer. Nach guter, alter, deutscher Art (Rzpt. um 1920)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung