Erbsensuppe wie bei "Muttern"

leicht
( 93 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schälerbsen, getrocknet 250 gr.
Mettendchen 4
Stange Porree 1 mittelgr.
Kartoffeln 600 gr.
fetten Speck 3 Scheiben
Speckschwarte 1 Stück
Salz und evtl. Maggie oder Gemüsebrühe etwas

Zubereitung

1.Einen Abend vorher die Schälerbsen in eine Schüssel mit Wasser geben zum Quellen (ca. 1 l Wasser). Ich weiche sie ein, um die Garzeit zu verkürzen.

2.Zur Zubereitung dann die Erbsen mit dem Wasser in einen Topf füllen. Jetzt zum Kochen bringen und den Schaum, der sich bildet mit einem Löffel oder einer Schaumkelle abnehmen. Die Mettendchen steche ich mehrmals mit einer Gabel ein, damit der Geschmack schön beim Kochen einziehen kann. Porree säubern und kleinschneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Alles jetzt mit in den Topf geben und aufkochen lassen.

3.Bei niedriger Temperatur die Suppe köcheln lassen. Zwischendurch öfter mal umrühren, da sich die Erbsen gerne am Boden sammeln und dann anbrennen können. Evtl. muss noch Wasser dazugegeben werden, damit die Suppe nicht zu "steif" wird. In der Zwischenzeit den Speck in Scheiben schneiden und würfeln. Dann braten.

4.Wenn Kartoffeln und Porree gar sind, Mettendchen herausnehmen und mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln in der Suppe etwas stampfen. Anschließend nur die Speckstückchen ohne dem Fett in die Suppe geben, umrühren und abschmecken. Die Würstchen mit hineingeben und servieren.

5.Ich nehme immer die geschälten Erbsen, weil uns die Ungeschälten zu schwer im Magen liegen und schlechter verdaulich sind.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Erbsensuppe wie bei "Muttern"“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 93 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Erbsensuppe wie bei "Muttern"“