Dessert: Rhabarber-Quark-Dessert mit marinierten Erdbeeren und Schokobiskuits

3 Std 45 Min leicht
( 56 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rhabarberkompott
Rhabarber frisch 250 Gramm
Zucker 100 Gramm
Kartoffelmehl 1 Teelöffel
das Dessert
Rhabarberkompott - RZ siehe oben 4 Esslöffel
Quark 250 Gramm
Joghurt 2 Esslöffel
Zucker 2 Esslöffel
Tonkabohne, gerieben 0,5 Stück
Sahne 30% Fett 50 ml
Gelatine weiß 3 Blatt
die Erdbeeren
Erdbeeren frisch 250 Gramm
Zucker 2 Esslöffel
Pfeffer aus der Mühle schwarz 1 Prise
Balsamico-Essig alt 1 Esslöffel
die Biskuit - frei nach schwarzmond
Eier Freiland von glücklichen Hühnern 4 Stück
Zucker 100 Gramm
Salz 1 Prise
Mehl 100 Gramm
Kakaopulver, ungesüßt 0,5 Esslöffel
Kuvertüre dunkel etwas

Zubereitung

das Rhabarberkompott

1.Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden, mit dem Zucker verrühren und ca. 2 Stunden stehen lassen. Zum Kochen bringen - kein Wasser zugeben und das in etwas Wasser aufgerührte Kartoffelmehl unterrühren. Sobald das Kompott eindickt, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

das Dessert

2.Die Gelatine in wenig kaltem Wasser einweichen, quellen lassen und bei geringer Hitze auflösen.

3.Quark, Joghurt, Sahne, Zucker, Tonkabohnenabrieb und Rhabarberkompott miteinander verrühren und zwei Löffel davon zu der aufgelösten Gelatine geben. Verrühren und dies dann unter die restliche Creme ziehen.

4.Vier Dessertringe mit Alufolie umkleiden, diese auf einen Teller oder Brett stellen und die Rhabarber-Quark-Masse einfüllen. Ca. 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

die Erdbeeren

5.Früchte mit Stielansatz waschen, den Stielansatz entfernen (bis auf zwei Erdbeeren) und in kleine Stück schneiden. Mit Zucker, Pfeffer und Balsamicoessig verrühren und ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

die Biskuits

6.Eier trennen und das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Langsam unter rühren den Zucker einrieseln lassen und solange weiter rühren, bis eine schnittfeste, glänzende Masse entstanden ist. Salz zugeben, die Eigelbe unterrühren und dann vorsichtig mit einem Schneebesen das Mehl und das Kakaopulver unterheben.

7.Ein Blech (ich habe zwei gebraucht) mit Folie oder Backpapier auslegen und dieses mit Zucker bestreuen.

8.Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und nach Phantasie auf das Blech spritzen. Ich habe Stangen, Tupfer, runde und rechteckige Kekse gespritzt). Bei 190 Grad Umluft ca. 10 Minuten backen.

9.Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen (nicht über 37 Grad) und die Enden der Biskuits mit Schokolade überziehen.

kurz vor dem Vernichten

10.Die Quarkteile mit einem scharfen Messer aus den Ringen befreien, auf einen Dessertteller setzen und mit einer halben Erdbeere mit Grün garnieren. Daneben das Erdbeerragout plazieren und zwei der Biskuits dazu legen.

11.Kompott und Biskuits werden nicht ganz gebraucht und kommen in anderen Rezepten zum Einsatz.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Dessert: Rhabarber-Quark-Dessert mit marinierten Erdbeeren und Schokobiskuits“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 56 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Dessert: Rhabarber-Quark-Dessert mit marinierten Erdbeeren und Schokobiskuits“