INVOLTINI AL CAPRINO E CONTORNI - Involtini mit Ziegenfrischkäse und Beilagen

30 Min mittel-schwer
( 66 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Involtini und Füllung
Schweineschnitzel 20
Parmaschinken 20 Scheiben
Ziegenfrischkäse 400 gr
Getrocknete Tomaten in Öl 20
Pinienkerne 100 gr
Zwiebel rot 1
Salbeiblätter 20
Thymian frisch 1 handvoll
Rinderfond 300 ml
Weisswein 200 ml
Salz etwas
Tellicherry-Pfeffer etwas
Kartoffel-Zucchini-Gratin
Kartoffeln 8
Zucchini 2
Halbfettsahne 300 ml
Salz und Pfeffer etwas
Fontina - Käse 100 gr
Ofentomaten
Kirschtomaten Rispen 600 gr
Vanillezucker 3 EL
Rapsöl oder Olivenöl etwas
Knoblauchzehen in Scheiben geschnitten 6
Sonstiges
Crema di Balsamico etwas
Salat gemischt etwas
Vinaigrette etwas
Butter eiskalt etwas
Olivenöl etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
118 (28)
Eiweiß
1,4 g
Kohlenhydrate
2,6 g
Fett
1,1 g

Zubereitung

1.Vorab: Ich verzichte auf Sternchen, freu mich aber über jeden Kommentar, auch über kritische. Für mich wäre es schön wenn die Anzahl der Kommis die Anzahl der Bewertungen übertreffen würde.... dankeschön.

Vorbereitung

2.Den Ziegenkäse auf Zimmertemperatur bringen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten (aufpassen das geht sehr schnell, Resthitze der Pfanne bedenken) und wieder kalt werden lassen. Dann die Hälfte der Pinienkerne grob hacken. Zwiebel fein schneiden, in etwas Olivenöl angehen lassen, abkühlen. Salbei waschen und trocknen. Getrocknete Tomaten auf Küchenkrepp abtropfen lassen, dann kleinschneiden. Den Thymian waschen, trockenschleudern, und dann die Blättchen abrupfen. Bei Bedarf die Schnitzel etwas plattieren, am besten ist, man lässt sie gleich relativ dünn schneiden.

Füllung

3.In eine Schüssel nun den Ziegenfrischkäse geben, Thymian, Pinienkerne, Tomaten und Zwiebel mit einer Gabel regelmässig untermengen. Mit etwas Pfeffer abschmecken. Ich habe die Füllung nicht gesalzen, es hat so gepasst.

Involtini

4.Nun die gewaschenen und abgetrockneten Schnitzel bereitlegen. Auf jedes Schnitzel eine Scheibe Parmaschinken, ein Salbeiblatt und einen Esslöffel der Füllung geben. Die Füllung etwas glattstreichen, die Ränder aussparen.

5.Die Röllchen werden nun geformt. Dafür die seitlichen Ränder etwas einklappen, dann aufrollen. Meiner Erfahrung nach ist das die beste Methode damit die Füllung da bleibt wo sie hingehört.... :-) Mit einer Rouladennadel befestigen.

6.In etwas Öl rundherum anbraten, etwas gesalzt, dann mit Weisswein ablöschen, 2 Minuten Köcheln, dann in eine Auflaufform geben, und bei 140°-150 C im Ofen während circa 15 Minuten zugedeckt garziehen lassen.

Kartoffel-Zucchini Gratin

7.Das genaue RZ ist in meinem Kochbuch: KARTOFFEL-ZUCCHINI Gratin hier die Zusammenfassung. Auflaufform buttern, Kartoffeln und Zucchini hobeln. Erste Schicht Kartoffeln, leicht salzen, pfeffern, etwas Halbfett-Sahne drüber verteilen, Zucchinischicht, usw. bis alles verbraucht ist. Obendrüber reichlich Fontinakäse, ab in den Ofen für circa 50 Minuten bei 180°C, je nach Ofen, und Auffüllhöhe des Gratins. Ich habe dieses Mal auf Knoblauch verzichtet.

Ofen-Tomaten

8.Tomaten an den Rispen lassen, waschen und sorgfältig trocknen. Mit einem Zahnstocher einstechen, sie zerplatzen dann nicht. Eine Auflaufform mit reichlich Öl einfetten, Vanillezucker drübergeben. Die Tomaten an den Rispen in die Auflaufform geben, Knoblauchscheiben dazwischenlegen. mit Öl beträufeln, und etwa 20 MInuten im Ofen bei 180 °C (mit dem Gratin) garen.

9.Die Flüssigkeit aus der Auflaufform in den Rinderfond geben, mit eiskalter Butter aufschlagen, würzen.

Anrichten

10.Diesmal habe ich die Teller nicht vorgewärmt wegen dem Salat, das Anrichten darf also nicht zu lange dauern. Salat auf den Teller geben, mit 1 EL Vinaigrette (nach Belieben) beträufeln, 1 Zweiglein Rispentomaten drauflegen. Die übriggebliebenen ganzen Pinienkerne auf den Tellern verteilen, wer möchte kann etwas Balsamico-Crema benutzen, die passt geschmacklich sehr gut. Mit einem Servierring das Zucchinigratin ausstechen und auf den Teller geben. Etwas Sauce auf den Teller geben, unter die Röllchen. Die Involtini aus dem Ofen nehmen und auf einem Schneidbrett schief aufschneiden und auf die Sauce legen. (Vinaigrette: 1 Zitronensaft abmessen, doppelt soviel Olivenöl, einen TL Ahornsirup, Salz, Pfeffer, aufmixen)

Variationen

11.Diese Röllchen kann man gerne auch mit Kalbfleisch machen, anstelle des Salbeis kann man auch junge Spinatblätter oder Rucola auf das Fleisch geben, in die Füllung kann man auch Oliven und/oder Kapern tun. Dieses ist allerdings unsere Lieblingsversion. Als Wein hatten wir einen Friularo Riserva. Einen guten Appetit!

Auch lecker

Kommentare zu „INVOLTINI AL CAPRINO E CONTORNI - Involtini mit Ziegenfrischkäse und Beilagen“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 66 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„INVOLTINI AL CAPRINO E CONTORNI - Involtini mit Ziegenfrischkäse und Beilagen“