Gerichte aus der Kindheit : Tote Oma ;-) Blutwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln

1 Std 45 Min leicht
( 59 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für das Sauerkraut
Sauerkraut 600 gr.
Salz 1 EßL
Pimentkörner 10
Pfefferkörner 20
Zwiebel geschnitten 1 große
Kochschinken 3 Scheiben
Olivenöl 4 EßL
Lorbeerblatt 1
Für die "Tote Oma"
Blutwurst 1 Kringel
Zwiebel geschnitten 1 kleine
Majoran 2 EßL
Olivenöl 2 EßL
Salzkartoffeln
Kartoffeln 5 Stück

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 15 Min
Gesamtzeit:
1 Std 45 Min

Sauerkraut

1.Das Kraut in einen Topf geben, Salz, Pimentkörner , Pfefferkörner und das Lorbeerblatt dazu legen und mit Wasser bedecken, mit einem Deckel abdecken und zum kochen bringen.

2.In eine Pfanne das Öl geben, den Kochschinken kliengeschnitten dazu geben und etwas anbraten, dann noch die klein geschnittene Zwiebel dazu und mit anbraten. Das alles in das Sauerkraut geben, umrühren und etwa 30 Minuten köcheln lassen.

"Tote Oma" :-)

3.* Wo diese Bezeichnung herkommt, kann ich leider nicht sagen, doch kennt es jeder unter diesem Begriff.Als Kind mochte ich es nicht essen, doch heute gibt es das schon ab und an mal. Die "Tote Oma" war noch mit Grütze (geschältes Getreide) angereichert im Verhältnis 3:1 und so hieß sie im DDR-Volksmund auch Grützwurst....jeder kennt es ;-)

4.übrigens ein sehr preiswertes Essen, denn 1 Kg kostete damals nur 88 Pfennig.

Los geht´s

5.Die Zwiebel im Öl anschwitzen, den Ring Blutwurst warm werden lassen, Majaran dazu geben, alles schön erhitzen.

Salzkartoffeln

6.Die Kartoffeln schälen, waschen, halbieren und vierteln, in einen Topf geben und im Salzwasser garen.

7.Guten Appetit

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gerichte aus der Kindheit : Tote Oma ;-) Blutwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 59 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gerichte aus der Kindheit : Tote Oma ;-) Blutwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln“