Sauerbraten mit Spätzle, Apfelkompott und Holunderbeeren

5 Tage 1 Std leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Sauerbraten
Rindfleisch 1,5 kg
Zwiebeln 2 Stück
Pfefferkörner 1 EL
Holunderbeeren 1 EL
Lorbeerblätter 5 Stück
Apfelessig 500 ml
Zucker 2 EL
Pfeffer 1 Prise
Salz 1 Prise
Kräuterprinten 500 g
Rübenkraut 100 ml
Rinderbrühe 500 ml
Butter 125 g
Apfelkompott
Äpfel 1 kg
Zitrone 1 Stück
Zucker 2 EL
Rosinen 200 g
Weißwein 250 ml
Apfelsaft 250 ml
Preiselbeere Konfitüre 1 TL
Holundermarmelade 1 TL
Spätzle
Mehl 500 g
Eier 4 Stück
Salz 1 Prise

Zubereitung

Sauerbraten

1.Für den Sauerbraten das Fleisch mit den gehackten Zwiebeln, Pfefferkörnern, Holunderbeeren und Lorbeerblättern in Essig einlegen, abdecken und für ca. 5 Tage ziehen lassen. Anschließend das Fleisch aus der Marinade nehmen, trockentupfen und in der Butter anbraten. Dabei so lange Zucker zugeben, bis das Fleisch eine braune Kruste hat. Anschließend pfeffern und salzen. Mit dem Essigsud und allen Gewürzen aufgießen und kochen lassen. Mit Brühe weiter aufgießen. Dann das Fleisch herausnehmen und aufschneiden. Die Printen und das Rübenkraut in den Sud geben und kurz aufkochen. Für die Soße alles im Mixer zerkleinern, OHNE die Lorbeerblätter!

Apfelkompott

2.Für den Apfelkompott die Äpfel schälen und vierteln. Diese mit etwas Zitrone beträufeln, damit sie nicht braun werden. Im nächsten Schritt Zucker und Rosinen untermengen. Das Ganze in Apfelsaft 10 Minuten abgedeckt aufkochen. Zum Schluss klein stampfen.

Spätzle

3.Für die Spätzle Mehl, Salz und Eier mit Wasser vermengen, bis eine fließende Masse entsteht. Etwa 2 Liter Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig mit dem Spätzle-Hobel in das kochende Wasser geben. Fertig sind die Spätzle, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Dann werden sie mit einem Sieb herausgenommen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbraten mit Spätzle, Apfelkompott und Holunderbeeren“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbraten mit Spätzle, Apfelkompott und Holunderbeeren“