Auflauf: Hackfleisch unter der Haube

40 Min mittel-schwer
( 31 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kartoffel gegart 500 Gramm
Lorbeerblätter 2 Stück
Wacholderbeeren 5 Stück
Butter 50 Gramm
Milch 150 ml
Salz 0,5 Teelöffel
Rinderhackfleisch 500 Gramm
Zwiebel gewürfelt 1 Stück
Knoblauchzehen gehackt 2 Stück
Rosenkohl frisch 500 Gramm
Suppengrün frisch 1 Päckchen
Pfeffer aus der Mühle schwarz 0,5 Teelöffel
Maggikraut getrocknet 1 Teelöffel
Thymian trocken 1 Teelöffel
Paprika edelsüß 0,5 Teelöffel
Tomatenketchup 1 Esslöffel
Zucker 1 EL (gestrichen)
Fleischbrühwürfel* 0,5 Stück
Butterschmalz 1 EL
Emmentaler gerieben 150 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
628 (150)
Eiweiß
9,4 g
Kohlenhydrate
6,5 g
Fett
9,6 g

Zubereitung

1.Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in Wasser mit Lorbeerblättern und Wacholderbeeren weich kochen. Abgießen, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren entfernen, die leicht erwärmte Milch, die Butter und Salz zugeben. Stampfen und die Hälfte des geriebenen Emmentalers unterrühren.

2.Rosenkohl in etwas Butterschmalz anbraten, dann etwas Wasser angießen, etwas von dem Brühwürfel zugeben und weich dünsten.

3.In der Zwischenzeit das Suppengrün (Möhre, Sellerie, Lauch) putzen und klein schneiden. Fünf Minuten, bevor der Rosenkohl fertig ist, das gewürfelte Suppengemüse dazu geben. Fertig weich dünsten.

4.Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin scharf anbraten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und mitbraten. Dann das Gemüse unterheben und mit Ketchup, Pfeffer, Salz und etwas Zucker abschmecken. Die Kräuter unterrühren.

5.Die Hackfleischmischung in eine gefettete Auflaufform füllen und dann den Kartoffelbrei darüber verteilen. Restlichen Käse drüber streuen und ca. 30 Minuten bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Rohr goldgelb backen.

6.*Link zu Gewürzmischungen: Fleischbrühe-Konzentrat

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Auflauf: Hackfleisch unter der Haube“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 31 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Auflauf: Hackfleisch unter der Haube“