Lammkarree mit Glühweinsoße und Pastinakenpürree

Rezept: Lammkarree mit Glühweinsoße und Pastinakenpürree
die knusprige Knoblauch-Kruste darf nicht fehlen..........
20
die knusprige Knoblauch-Kruste darf nicht fehlen..........
5
3047
Zutaten für
3
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1000 g
Lammkarrees mit Rippenknochen
2 EL
Butterschmalz
Pfeffer und Salz aus der Mühle,
Kruste:
30 g
Butter
30 g
Pankomehl
1
Knoblauchzehe
Soße:
1 mittelgroße
Zwiebel
1 geh. EL
Tomatenmark
1 TL
Zucker
200 ml
Glühwein
200 ml
Lammfond
Pfeffer, Salz
etwas
Butter eiskalt
Pürree:
400 g
Kartoffeln
200 g
Pastinaken
Pfeffer, Salz
1 geh. EL
Butter
evtl. etwas
Sahne
Beilagen:
200 g
Rosenkohl frisch
Pfeffer, Salz
15 g
Mandelblättchen
1 geh. EL
Butter
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
12.12.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
657 (157)
Eiweiß
9,0 g
Kohlenhydrate
5,9 g
Fett
10,4 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Lammkarree mit Glühweinsoße und Pastinakenpürree

ZUBEREITUNG
Lammkarree mit Glühweinsoße und Pastinakenpürree

Püree Vorbereitung:
1
Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden. Pastinaken schälen, in kleine Würfel schneiden. Beides zusammen in kaltes Salzwasser geben, bereit stellen.
Beilage Vorbereitung:
2
Rosenkohl putzen, vierteln und kurz in kochendem Salzwasser blanchieren. Heraus heben und in eiskaltem Wasser abschrecken, damit der Kohl seine frische Farbe behält. Bereit halten.
Fleisch:
3
Ofen auf 120° (ohne Umluft) vorheizen. Fleisch abspülen, trocken tupfen und in einer sehr heißen Pfanne im Butterschmalz von allen Seiten gut anbraten, bis es Farbe angenommen hat. Fleisch aus Pfanne nehmen (Bratfett aufbewahren), jetzt pfeffern und salzen und im Ofen auf mittlerer Einschubleiste auf das Rost legen (Blech zum Auffangen von Fleischsaft und später austretendem Fett der Kruste eine Einschubleiste tiefer einschieben). Garzeit 20 - 30 Min.
Soße:
4
Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in dem Bratfett vom Lamm andünsten. Tomatenmark und Zucker einrühren und etwas mitdüsten. Zunächst erst mit 100 ml Glühwein und 200 ml Lammfond ablöschen und auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
5
Knoblauchzehe schälen. In eine Schüssel weiche Butter, Pankomehl und Knoblauch (hinein pressen) geben und gut miteinander verkneten. Es ist zwar leicht bröselig, lässt sich aber auf dem Fleisch gut andrücken.
6
Jetzt Kartoffeln und Pastinaken weich garen. Wasser abgießen, gründlich stampfen. Nicht den Pürierstab oder Handmixer verwenden, wird sonst schleimig. Es dürfen ruhig noch kleine Stückchen zu spüren sein. Dann mittels Holzkelle unter kräftigem Rühren das Püree mit Butter und evtl. einem Schuss Sahne verfeinern. Mit Pfeffer abschmecken. Salz vorsichtig, erst kosten, denn es war ja schon Salz im Kochwasser. Warm halten.
7
Den Rosenkohl mit der Butter in eine Pfanne geben und bissfest garen. Wenn er beginnt, an manchen Stellen Farbe anzunehmen, die Mandelblättchen zugeben und noch etwas mitrösten. Evtl. noch ein etwas Butter zufügen. Hitze dann auf Minimum und warm halten.
8
Nach 30 Min. Garzeit dann das Lamm kurz aus dem Ofen nehmen und die vorbereitete Krustenmasse auf das Fleisch drücken. Wenn vorhanden, im Ofen die Grillfunktion einschalten (alternativ nur Oberhitze) und die Karrees so lange übergrillen, bis die Kruste goldbraun ist. Kann 10 Min. dauern.
9
Nun die durch sanftes Köcheln einreduzierte Soße durch ein Sieg geben und in einem neuen Topf auffangen. Die restlichen 100 ml Glühwein zugießen und zusammen nochmals aufkochen lassen. Dann kräftig die eiskalte Butter einrühren, so bekommt die Soße eine angenehme Bindung. Abschmecken. Hitze ausschalten.
Anrichten:
10
Karrees in Scheiben mit jeweils einem Knochen schneiden. (etwas behutsam, dass die Kruste nicht abfällt). Mit dem Püree, der Soße und dem Rosenkohl anrichten und.....................schmecken lassen.

KOMMENTARE
Lammkarree mit Glühweinsoße und Pastinakenpürree

Benutzerbild von Test00
   Test00
Sehr gutes Rezept. LG. Dieter
Benutzerbild von scarab
   scarab
Liebe Barbara, davon will ich einfach nur mehr ...., mehr auf dem Teller und mehr zum lesen und Pfützchen vorm PC bilden .... GLG Anke
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Noch mehr zum Lesen.? ...hab doch schon einen Roman geschrieben. ...;-)aber danke Anke. LG zurück Barbara
Benutzerbild von emari
   emari
ein wundervolles gericht... und besonders die sauce hat es mir angetan... schmeckt sicherlich herrlich... meint emari
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallo emari,danke für Dein Lob. Kommentar meines Schatzes zur Glühweinsoße : "Kann man scho esse" ...Womit "ziemlich lecker" gemeint ist...;-) Schönen 3. Advent. LG Barbara
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallo ema
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Wow, ein Rezept per exelance! Die Zubereitungsschritte sind sehr gut erklärt, und die Optik ist hervorragend! LG Olga
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Als ich das Wort "Lamm" sah, hab ich sooofort geklickt (bevor der PC zusammenbricht) und dann erst genauer geschaut, weil ich bin ein Lammfan. Und als ich dann sah, was für ein Lamm präsentiert wird und von wem, stieg mein Blutdruck sofort. Ich hab ja kürzlich Ähnliches präsendiert, aber diese Deine Zubereitung ist wesentlich höher angesiedelt ! Die Fotos gehen so einigermaßen, aber Deine Beschreibung ist perfekt! Das sagt neidlos mit GLG.der Manfred ! als
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Farbe im Gesicht schadet nicht. Außerdem sagst Du ja selbst in Deinem Profilbild, daß Du eh schön bist, nun noch die Farbe dazu - schöner gehts nicht mehr, lach und LG.
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallo Manfred, danke für Dein Lob. Treibt mir ja direkt Farbe ins Gesicht....;-). Mit den Fotos gebe ich Dir Recht. Aber ich hatte mir es etwas spät überlegt, das Rezept einzusteĺlen. Außerdem muss man manchmal flott arbeiten. ..;-), da hab ich direkt verschwitzt,zu knipsen.

Um das Rezept "Lammkarree mit Glühweinsoße und Pastinakenpürree" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung