Gebratener Skrei an Wirsing-Risotto

leicht
( 40 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Wirsing-Risotto
Wirsingblätter 6
Schalotte, fein gewürfelt 1
Knoblauchzehe, fein gewürfelt 1
Risottoreis 200 g
Weißwein, trocken 100 ml
Gemüsebrühe 800 ml
Parmesan, frisch gerieben 50 g
Butter 1 Stich
Salz etwas
Kubebenpfeffer, gemörsert etwas
Olivenöl etwas
Gebratener Skrei
Skreifilet 400 g
Knoblauchzehe, längs in grobe Scheiben geschnitten 1
einer frischen Limette 2 Scheiben
Limettenabrieb einer Limette etwas
Salz etwas
Kubebenpfeffer, gemörsert etwas
Fleur de Sel, mit Limette und Lavendel - oder ein anderes etwas
Fleur de Sel nach Geschmack etwas
Öl etwas
Butter 1 EL

Zubereitung

Wirsing-Risotto

1.DIe Wirsing-Blätter von den dicken Blattrispen befreien und halbieren. Dann die Wirsingblätter in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren und anschließend in kaltem Wasser abschrecken und gut auswringen.

2.Die Wirsingblätter zuerst in feine Streifen schneiden und dann in kleine Rauten (ca. 5 x 5 mm) schneiden. Den Weißwein anwärmen und die Gemüsebrühe erhitzen, diese sollte immer heiß sein.

3.In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und darin die Schalotte und den Knoblauch darin glasig dünsten und dann den Wirsing dazu geben und kurz anbraten, bis er anfängt, Fasrbe zu ziehen. Dann den Risottoreis dazugeben und kurz glasig werden lassen.

4.Jetzt mit dem warmen Weißwein ablöschen und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze reduzieren lassen. Risotto heißt Rühren, Rühren, Rühren und das ca. 18 - 29 Minuten. Wenn der Reis den Weißwein aufgenommen hat, wird mit Brühe aufgegossen, immer soviel , daß der Reis gerade bedeckt ist. Rühren nicht vergessen.

5.Wenn die Brühe aufgenommen wurde, immer wieder nachgiessen. RÜhren nicht vergessen. Das Risotto ist gut, wenn der Reis zwar weich ist, aber noch einen leichten Biss hat. Dann den Topf vom Herd ziehen, mit Salz und dem Kubebenpfeffer würzen und die Butter und den Parmesan einrühren.

Gebratenes Skrei-Filet

6.Das Filet in portionsgerechte Stücke schneiden und von der Fleischseite ganz wenig mit Kubebenpfeffer und einem Hauch von Salz würzen. In einer Pfanne das Öl zusammen mit der Butter erhitzen, die Limetten- und Knoblauchscheiben sowie den Limettenabrieb dazugeben.

7.Das Skreifilet mit der Hautseite in die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten. Dann das Filet wenden und die Pfanne sofort von der Platte ziehen und den Fisch nochmals ca. 5 Minuten gar ziehen lassen.

Finish

8.Das Risotto auf einem Teller anrichten und das Skreifilet dazugeben. Am Tisch würzt sich jeder seinen Skrei mit Fleur de Sel selbst. Bei Skrei bin ich immer sehr vorsichtig mit der Würzung, um den wunderbaren Eigengeschmack des Skreis nicht zu übertünchen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gebratener Skrei an Wirsing-Risotto“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gebratener Skrei an Wirsing-Risotto“