Chaospfanne, oder...: Peter´s Wildwest-Mischung

45 Min leicht
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Reis 1 Beutel
TK-Erbsen 1 Hand voll
fertige Schältomaten aus der Dose 3 Stck
Hähnchenschenkel 1
Zwiebel 1
Knoblauchzehe 1
Paprika, grün 0,5
Zitrone 0,5
Geflügelfond 500 ml
Olivenöl, Weisswein, Pfeffer, Salz etwas

Zubereitung

1.Ist eigentlich kein Rezept, ich hab einfach mal drauf los aus einem Bauchgefühl raus was zusammengewürfelt. Daher alle Mengenangaben ohne Gewähr *grins*

2.Hähnchenschenkel abgesucht, in Stücke geschnitten. Zwiebel geschält und gewürfelt. Paprika in Streifen geschnitten. Reis in gesalzenem Kochwasser nicht völlig fertig gegart, da der noch in die Pfanne muß. Zitrone ausgedrückt. Knobizehe fein gehackt.

3.Pfanne erhitzt, Olivenöl darin heiss werden lassen, dann Zwiebel, Knobi und die Paprikastreifen glasig angebraten. Reis, Hähnchenfleisch und die Schältomaten dazu gegeben.

4.Wie gings dann nochmal weiter? Ach ja, Geflügelfond dazu geschüttet sowie etwas Salz und Pfeffer über das Kunstwerk gestreut. Alles einkochen lassen, dann mit einem Schuss Weisswein "veredelt". Zuletzt kurz die TK-Erbsen untermischen und den Zitronensaft übergiessen. Das Ganze dann noch ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, fertig.

5.Zwischendurch natürlich den Weisswein auch schon mal so antesten...wenn das Foto drin ist, kann man verstehen, dass ich diese Mischung auch als "Wildwest-Pfanne" tituliert habe. Aber hat letztendlich sogar geschmeckt...wohl bekomms !

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Chaospfanne, oder...: Peter´s Wildwest-Mischung“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Chaospfanne, oder...: Peter´s Wildwest-Mischung“