Krautsuppe mit gebratener Blutwurst als Einlage

leicht
( 92 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
klare Gemüsebrühe 0,75 Liter
Sauerkraut 250 g
Sauerrahm 0,125 Liter
Mehl 1 TL
Hausmacher Blutwurst 200 g
Wacholderbeere 5
Kümmel 1 TL
Knoblauchzehe 1
Salz etwas
Pfeffer etwas
einige Scheiben Landbrot etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
937 (224)
Eiweiß
6,1 g
Kohlenhydrate
4,2 g
Fett
20,4 g

Zubereitung

1.Das frische Sauerkraut noch ein wenig klein schneiden und dann mit den Gewürzen mit ca. 1/2 Liter von der Gemüsebrühe zum kochen bringen und dann solange köcheln lassen bis das Sauerkraut weich ist. Ich hab den Knoblauch und die Wacholderbeeren in ein Teeei gegeben da muss man dann nicht so lange suchen bis man sie findet.

2.Das Mehl mit dem Sauerrahm verrühren und unter die Suppe vorsichtig einrühren. Dann die resliche Brühe dazugeben und nochmals heiß werden lassen. In dieser Zeit die Blutwurst in grobe Stücke schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl anbraten. Die Suppe auf die Teller geben und die gebratene Blutwurst darüber verteilen. Fertig war die Suppe von gestern Abend .

3.Das Brot etwas anrösten und zur Suppe servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Krautsuppe mit gebratener Blutwurst als Einlage“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 92 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krautsuppe mit gebratener Blutwurst als Einlage“