Gyoza

45 Min mittel-schwer
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schwein Hackfleisch frisch 200 gr.
Chinakohl 150 gr.
Frühlingszwiebeln frisch 50 gr.
Ingwer gerieben 2 cm
Knoblauchzehen gehackt 2
Sojasauce 2 EL
Sesamöl 2 EL
Für den Dip: etwas
Sojasauce 6 EL
Reisessig 6 EL
Chilliöl 1 TL
Zum Braten: etwas
Pflanzenöl etwas
Sesamöl etwas
Wasser etwas
Für Teigtaschen: etwas
Gyoza-Teigblätter (TK aus dem Asia-Laden) 2 Päckchen

Zubereitung

1.Die Gyoza-Teigbläter auftauen lassen.

2.Chinakohlblätter von den harten Stielteilen befreien, kurz blanchieren, kalt abschrecken und sehr fein hacken. Kohl mit der Hand ausdrücken, so dass die Blätter möglichst alle Flüssigkeit verlieren. Mit Frühlingszwiebel, Ingwer, Knoblauch und Fleisch mischen. Sesamöl und Sojasauce dazu geben und alles gut durchmischen (am besten mit den Händen).

3.Auf jedes Gyoza-Teigblatt 1 Tl Füllung geben. Mit dem angefeuchteten Finger halb um den Rand des Teigblattes fahren, die Ränder in Falten legen und die Falten gut zusammendrücken.

4.Eine beschichtete Pfanne (mit Glasdeckel) bei hoher Flamme erhitzen. Wenn die Pfanne heiß ist, etwas Pflanzenöl hineingeben und die Flamme auf mittlere Hitze runterdrehen. Gyoza-Taschen in die Pfanne geben und solange braten, bis ihre Unterseite goldbraun und knuprig ist. Dann auf andere Seite genauso braten.

5.Ca. 50 ml Wasser in die Pfane geben und sofort mit dem Glasdeckel abdecken, damit der Dampf nicht entflieht. Gyoza so lange dämpfen, bis fast keine Flüßigkeit mehr übrig ist. Deckel abnehmen, Flamme runterdrehen und die Gyoza mit einige Tropfen Sesamöl bespritzen und weiterbraten, bis sie trocken und wieder knusprig sind.

6.Der Dip: Die Sojasauce mit Reisessig mischen und in kleine Schalen geben. 2-3 Tropfen Chilliöl dazu geben. Gyoza aus der Pfanne heben und heiß mit dem Dip servieren.

7.Man kann dazu gekochten Sushireis servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gyoza“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gyoza“