Brotzeit: Gänseschmalzbrot mit knusprigen Grammeln..Grieben...oder wie auch immer!

leicht
( 47 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
rustikales Bauernbrot 1 Scheibe
Gänseschmalz, selbstgemacht etwas
Salz, Pfeffer etwas
Deko: Tomatenscheiben etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.Wie ihr ja in meinem Rezept der Kirchweihgans vielleicht gelesen habt, habe ich die großen Brocken Gänsefett auf das Bratblech unter die Gans gelegt. Fett ist flüssig geworden und es blieben die Grammeln...Grieben... oder wie ihr eben dazu sagt. Fett habe ich dann in eine Schüssel abgegossen, die knusprgen Grieben in kleine Stücke geschnitten und dazu gegeben.

2.Jetzt braucht es im Kühlschrank ein paar Stunden. Zwischendrin mal umrühren, damit sich die Grieben nicht nur am Boden der Schüssel sammeln. Auf frischem Brot, mit Salz und Pfeffer bestreut, ein Gedicht! Auch als leckerer Happen zu einem frischen Bier sehr beliebt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Brotzeit: Gänseschmalzbrot mit knusprigen Grammeln..Grieben...oder wie auch immer!“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 47 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Brotzeit: Gänseschmalzbrot mit knusprigen Grammeln..Grieben...oder wie auch immer!“