Gänsefett ... nicht wegwerfen, sondern "auslassen"

Rezept: Gänsefett ... nicht wegwerfen, sondern "auslassen"
... es ist zur Zubereitung von Kohlgemüse ideal!
10
... es ist zur Zubereitung von Kohlgemüse ideal!
00:20
14
35512
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
sichtbares
Fett von zwei Gänsekeulen
1 Stückchen
von der Zwiebel
2 Prisen
Salz
etwas
Pfeffer aus der Mühle
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
12.11.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Gänsefett ... nicht wegwerfen, sondern "auslassen"

ZUBEREITUNG
Gänsefett ... nicht wegwerfen, sondern "auslassen"

1
Schon meine Oma hat das Gänsefett von der Martinsgans ausgelassen und später das Rotkraut für´s Weihnachtsfest damit zubereitet. Das Gänseschmalz unterstreicht vorzüglich den Geschmack von Rotkraut, Grünkohl,Weißkohl und Wirsing - gewiß gibt es noch viel mehr Gerichte, die damit zubereitet einfach noch viel besser schmecken!
2
So wird es gemacht: das Fett mit der Haut von den Gänsekeulen lösen und in sehr kleine Stücke schneiden, dann in einem kleinen Töpfchen mit der Zwiebel, Pfeffer und Salz bei Mittelhitze und unter Beobachtung ausbraten. Die Zwiebel zeigt an, wenn das Gänseschmalz fertig ist - sie beginnt dann nämlich, an den Rändern Farbe zu nehmen und wird goldbraun.
3
Jetzt vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und dann durch ein feines Sieb in ein Schraubdeckel-Glas abgießen. Nach dem völligen Erkalten das Fett im Kühlschrank aufbewahren - es hält sich dort mehrere Wochen.
4
Ich habe heute einen Stich von diesem Fett für eine frische Gänseleber und zum Braten von Wirsingblättern gebraucht ... es hat beides vorzüglich geschmeckt

KOMMENTARE
Gänsefett ... nicht wegwerfen, sondern "auslassen"

Benutzerbild von goach
   goach
Gänse- oder Entenfett wird bei mir auch generell aufgehoben, hauptsächlich zum Anbraten von Gemüsen. Aaaaaber die Grammeln sind auch sehr lecker. Mittelbraun ausbraten, in ein Sieb geben, und sofort salzen. Und abends knabbern! LG Gerhard
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Fw-Commander
   Fw-Commander
Das schmeckt immer wieder. Wir machen das auch so. Eine frische Scheibe Brot und etwas Gänsefett mit sauren Gurken ist für mich ein Hochgenuss. 5* und viele Grüße Frank.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Urlaubsoma
   Urlaubsoma
Oh ja Gänseschmalz ist was feines.Meine Mutter hat das Gänseschmalz mit etwas normalen Schweineschmalz zusammen geschmolzen und wir Kinder haben es gern auf eine Scheibe frischem Brot mit "Stinker"(Harzer Käse,schon etwas am laufen,also nicht mehr weiß innen!)gegessen.Ach war das lecker...............Aber Dein Gänseschmalz ist auch prima,darum gibt es viele***********chen dafür.GGVLHG.Bärbel.
   raubaal
Das schmeckt auch lecker auf Brot. GLG Jürgen
Benutzerbild von bueffet
   bueffet
Oh ja, mache ich auch "grundsätzlich", ist eine tolle Beigabe zu Kohlgerichten. LG und 5*.

Um das Rezept "Gänsefett ... nicht wegwerfen, sondern "auslassen"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung