Gänseschmalz

1 Std leicht
( 71 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Gänseschmalz abgeschöpft vom Gänsebraten 400 Gramm
Schweineschmalz 250 Gramm
Apfel Kanzi oder Boskop 1 Stück
Zwiebel mittelgroß 2 Stück
Meersalz aus der Mühle Prise
Majoran Gewürz Prise

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
30 Min
Ruhezeit:
1 Std
Gesamtzeit:
2 Std

Vorbereitung

1.Vom Weihnachtsgänsebraten habe ich 400g reines Gänsefett abgeschöpft und abgedeckt in die Kühlung gegeben. Der Braten war mit Salz, Pfeffer, Beifuß und Boskop-Apfel gewürzt. Nun will ich unter Beifügung von Schweineschmalz, Apfel, Zwiebel, Salz und Majoran ein leckeres Gänseschmalz zubereiten. Das Schweineschmalz sorgt für eine bessere Gesamtkonsistenz des Gänseschmalzes. Zutaten bereitstellen. Zwiebeln schälen und klein würfeln. Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und auch klein würfeln.

Zubereitung

2.Das kalte Gänsefett in einen passenden Topf geben. Hierbei evtl. noch vorhandenen Bratensaft entfernen. Gänsefett erhitzen, das Schweineschmalz beifügen und auch erhitzen. Nun die Zwiebel- und Apfelwürfel dazu und beliebig salzen. Schmalz ca. 30 Min. köcheln lassen, bis die Zwiebeln nach Belieben goldgelb bis goldbraun sind. Nun Majoran dazu geben. Etwas abkühlen lassen und in Gefäße mit Deckel abfüllen. Ich habe für mein Foto das Gänseschmalz in ein Schraubglas gefüllt, das ich zeitgleich mit heißem Wasser erwärmt und wieder abgetrocknet hatte. Danach habe ich es vorsichtig befüllt. Während der Abkühlphase ab und an ümrühren, damit sich Zwiebel und Äpfel nicht am Boden absetzen, sondern sich gleichmäßig verteilen.

Fazit

3.Das Gänseschmalz wird in der Kühlung fest und hält sich wochenlang, wenn es nicht voher, evtl. mit Salz und Pfeffer, auf frischem Lieblingsbrot genossen wird.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gänseschmalz“

Rezept bewerten:
4,99 von 5 Sternen bei 71 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gänseschmalz“