Regionale Küche: gefülltes Kraut "Waldecker Art" mit Hackfleischfüllung

1 Std 30 Min leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Weißkohl (Weißkraut) 1 großen Kopf
Gemüsebrühe 1,5 l
Hackfleisch gemischt 1 kg
Brötchen vom Vortag 2
Zwiebel 1 mittlere
Salz, Pfeffer, etwas Maggiwürze etwas
Eier 2
fetten Speck 8 dünne Scheiben

Zubereitung

1.Das Weißkraut in der Gemüsebrühe soweit garen, daß sich die größeren Blätter gut ablösen. Von diesen Blättern den Strunk entfernen.

2.Eine Krautkopfform (sieht aus wie eine Gugelhupfform mit Deckel) am Boden mit 4 feinen Scheiben Bauchspeck auslegen und nun die Form mit den vorbereiteten Kohlblättern 2 oder 3 fach auslegen.

3.Einen Hackfleischteig zubereiten aus eingeweichten, ausgedrückten Brötchen, Hackfleisch, der fein gehackten oder durchgepressten Zwiebel, den Eiern und den Gewürzen (wer mag kann noch nach Geschmack "zuwürzen").

4.Nach der 1. Lage Kraut kommt nun eine Lage Hack und wieder eine Lage Kraut usw. Den Abschluß bildet eine Lage Kraut. Auf diese obere Lage Kraut werden die restlichen 4 Scheiben Speck gelegt.

5.Deckel der Krautkopfform verschließen und diese nun im Wasserbad für 45-60 Minuten garen (je nach Menge in der Form). Der Krautkopf ist fertig, wenn der obere Speck anfängt, sich leicht bräunlich zu verfärben.

6.Aus dem Sud in der Form stelle ich dann eine helle Kräuterrahmsoße her und serviere den Krautkopf mit Salzkartoffeln.

7.Tipp: man kann das gefüllte Kraut auch in einer geschlossenen Auflaufform im Backofen bei geringer Hitze zubereiten, aber dann muß man gut darauf achten, daß das äußere Kraut nicht zu braun wird.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Regionale Küche: gefülltes Kraut "Waldecker Art" mit Hackfleischfüllung“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Regionale Küche: gefülltes Kraut "Waldecker Art" mit Hackfleischfüllung“