Rinderbraten mit einer Senf-Kräuter-Hülle im Speckmantel

leicht
( 37 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rindfleisch (habe falsche Lende verwendet) 1, 5 Kg
geräucherten Schweinebauch in Scheiben oder 10 Scheiben dünn aufgeschnitten 300 gr
Zwiebel 1 große
Karotte 1 große
Rotwein 400 ml
Bratensaftwürfel 2 Stück
================== etwas
Für die Senf-Hülle: etwas
mittelscharfer Senf 1 Glas
süßer Senf (Weißwurstsenf) ½ Glas
Peperoncinigewürz 2 TL
7 Pfeffer-Gewürz 2 EL
Bärlauch getrocknet 4 EL
Kräutermix getrocknet (nach Wunsch) 2 EL
Wacholderbeeren gemahlen 1 ½ TL
Honig ( kann auch mehr sein) 6 EL
Knoblauch aus der Mühle etwas
Sezchuanpfeffer 1 ½ TL
======================= etwas
Bratschlauch (an beiden Seiten 15-20 cm länger als das Gargut) 1 Stück

Zubereitung

1.Das Fleisch von Sehnen und überflüssigem Fett befreien. Waschen und trocknen. Die Zwiebel schälen und in 1/8 Stückchen schneiden. Die Karotte schalen und in Scheiben schneiden. Den Sezchuanpfeffer in einem Mörser klein mahlen, beiseite stellen.

2.Nun die Senfpaste herstellen, dazu alle Zutaten inklusive dem gemörsertem Sezchuanpfeffer gut miteinander verrühren. Salz habe ich keines verwendet, da ja der geräucherte Schweinebauch auch genügend Salz enthält.

3.Diese Kräuter-Senf-Paste nun auf den gesamtem Fleisch verteilen, gut eingepackt damit, aber es muß nicht der ganze Senf verbraucht werden. ( Der wird später noch benötigt). Die Bauchscheiben nun um das Fleisch legen, Unterseite kann frei bleiben. (siehe Foto)

4.Jetzt kommt der etwas kniffeligere Teil. Das Fleisch soll nun so wie es ist, in den Bratschlauch. Am Besten geht das in diesem Fall zu zweit. Ihr werdet das schon schaffen! Übrigends der Schlauch hat eine Nahtstelle, die sollte oben sein.

5.Das Fleisch nun mittig platzieren und eine Seite vom Bratschlauch gut verschließen. Dies ist auf der Schachtel gut erklärt.

6.Jetzt die Zwiebel- und in den Karottenstückchen dazugeben. Das andere Ende des Schlauches nun ganz locker zumachen, damit es wieder geöffnet werden kann. Nun das Fleisch so wie es ist, Kühlschrank legen und über Nacht durchziehen lassen.

7.Am nächsten Tag den Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen.

8.Den Bratschlauch an der locker verschlossenen Seite öffnen, den Wein dazugießen. Den Schlauch nun so verschließen das er gut mit Luft gefüllt ist. (siehe Foto) Verschluß fest zu machen. Nun den Schlauch an der Naht stelle ca 1cm tief einschneiden - ungefähr Mitte.

9.Das Fleisch auf einem Blech platzieren und in den Ofen geben. Bei geschlossener Türe knapp 2 Stunden garen. Um zu sehen wie weit der Garvorgang ist, kann man das Blech aus dem Ofen nehmen und vorsichtig durch das Loch im Schlauch, ein Bratenthermometer in das Fleisch stecken. Aber nicht während des Bratens stecken lassen. Das macht der Beutel nicht mit.

10.Nach dem Braten den Bratschlauch von oben einreißen und das Fleisch herausnehmen, beiseite stellen und zugedeckt warm halten.

11.Die Flüssigkeit über ein Sieb in einen Topf abgießen, die Zwiebel- und Karottenstückchen durchpassieren. Wasser dazugeben, um zu verlängern. Die Bratensaftwürfel hineingeben, 2 EL von der aufbewahrten Senfmischung einrühren und die Soße aufkochen lassen.

12.Das Fleisch in Scheiben schneiden und zusammen mit Knödeln und der Soße servieren.

13.Tipps: Den übrigen Kräutersenf kann man noch wie normalen Senf verwenden. Habe abends vom Restfleisch dünne Scheiben als kalter Braten aufgeschnitten und mit dem Kräutersenf bestrichen. Habe euch auch davon ein Foto eingestellt.

14.Bitte die Anleitung auf der Packung für den Umgang mit der Folie beachten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderbraten mit einer Senf-Kräuter-Hülle im Speckmantel“

Rezept bewerten:
4,86 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderbraten mit einer Senf-Kräuter-Hülle im Speckmantel“