Szegediner Gulasch

2 Std 30 Min leicht
( 60 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Rindfleisch 1000 gr.
Butterschmalz etwas
Für die Soße
Rotwein, Schwarzriesling 500 ml
Tomatenmark 4 EL
Bratenfond 1200 ml
Zwiebel 400 gr.
Knoblauch, den Runden 2 Stück
Paprika edelsüß 4 EL
Chillipulver 1 Teelöffel (gestrichen)
Kreuzkümmel gemahlen 1 TL
Liebstöckelzweige 2 Stück
Wacholderbeeren 5 Stück
Lorbeerblätter 5 Stück
Pfeffer aus der Mühle schwarz 10 umdrehungen
Sauerkraut - siehe mein RZB 750 gr.
Schmand 1 Becher
Als Beilage
Semmelknödel - siehe mein RZB etwas

Zubereitung

1.Das Fleisch kalt abbrausen und trocken tupfen. Eventuelle Haut- oder Sehnenreste entfernen. In Quadratische Würfel von etwa 3 cm schneiden. Etwas Butterschmalz in einem großen Bräter ( mit Deckel ) erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten.

2.In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und achteln, ebenso den Knobi. Wenn das Fleisch angebraten ist, dass Tomatenmark zugeben, umrühren und dann mit dem Rotwein ablöschen. Einreduzieren lassen. Zwiebel und Knobi zugeben und nochmal 10 Minuten rösten. Mit Rinderfond ablöschen. Die Gewürze zugeben, kräftig abschmecken. Deckel drauf und bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

3.In der Zwischenzeit das Kraut und die Semmelknödel vorbereiten. So das alles beide fertig ist, wenn der Garpunkt des Fleisches erreicht ist.

4.Wenn das Fleisch gar ist, die Liebstöckelzweige, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren entfernen. Nun das fertige Sauerkraut unterziehen und ganz kurz aufkochen lassen, noch mal abschmecken. Vor dem Servieren den Becher Schmand unterheben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Szegediner Gulasch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 60 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Szegediner Gulasch“