Rehkeule

Rezept: Rehkeule
Niedriggartemperatur- Methode
62
Niedriggartemperatur- Methode
29
48546
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1
Rehkeule
0,5 Liter
Rotwein
1 Glas
Wildfond
1 Bund
Suppengemüse
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
2 EL
Preiselbeerengelee
10
Wacholderbeeren
2
Lorbeerblätter
10
Pfefferkörner
5
Pimentkörner
1 Bund
Thymian
2 El.
Crème fraîche
Sossenbinder
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.10.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
276 (66)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
2,8 g
Fett
0,1 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Rehkeule

ZUBEREITUNG
Rehkeule

1
Das Fleisch 2-3 Tage in einer Wildbeize ( siehe mein Kb ) einlegen.
2
Die Rehkeule aus der Beize nehmen und in einen Gänsbräter legen.
3
Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln, Suppengemüse putzen und alles in den Bräter zur Rehkeule geben.
4
Die Gewürze zum Fleisch geben (einige Stiele Thymian aufbewahren)
5
Wildfond mit Rotwein und Preisselbeergelee vermischen und kurz aufkochen lassen, über das Fleisch giessen und Bräter schliessen.
6
Backofen auf 220°C vorheitzen, den Bräter in den ofen stellen und ca. 20 Min aufheizen lassen, dann die Temperatur auf 80°C runterschalten und die Keule ca. 6 Stunden im Ofen lassen (zwischendurch nicht den Deckel öfnen)
7
Nun das Fleisch aus den Ofen nehmen, aufschneiden und warm stellen,
8
Das Gemüse mit dem Sud durch ein Sieb streichen, und den Fond mit Creme fraiche und Sossenbinder zu einer Sosse aufkochen lassen.
9
Das Fleisch noch mal in die Sosse legen, 5 Min. ruhen lassen und mit Klösen, Rotkohl, Pilzen, Preiselbeeren und Thymian garniert servieren.

KOMMENTARE
Rehkeule

Benutzerbild von bibbita
   bibbita
Wohw, wirklich oberhammerfantaschischlecker, wir haben heute das erste Mal "Wild" gekocht und das Rezept inklusive Deiner Beize ist der Hammer. Wir werden zum Widerholunngstäter...ganz bestimmt. Lieben Gruß aus dem Norden.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Eine raffinierte Komposition von excellenten Zutaten, aus denen Du ein fantastisches Wild-Rezept gezaubert hast. Die Beschreibung ist sehr gut und die Bilder sind perfekt! LG Olga
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Sunnywhity
   Sunnywhity
Dazu sage ich nicht nein.
Benutzerbild von Nightcooker
   Nightcooker
Wie geil ist das denn? Hammer-Rezept bei den Bildern tropfte mir der Fleischzahn, So ein Teller wäre morgen genau das Richtige für mich. Und 5 Sterne für Dich? GLG Andy
Benutzerbild von chucky
   chucky
mal wieder super lecker hab dich vermisst andy endlich wieder normal essen einfach geil werd ich dir demnächst vom tellerchen klauen lg jessy

Um das Rezept "Rehkeule" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung