Lammrücken

Rezept: Lammrücken
11
01:00
2
7599
Zutaten für
8
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
150 g
Zwiebeln
50 g
Butter
4 EL
Olivenöl
2 Stiele
Thymian
35 g
Haselnusskerne gehackt
Salz
Pfeffer
4
Lammrückenfilets à 200 g
2 EL
Balsamico
125 ml
Marsala oder Sherry medium
200 ml
Brühe instant
1 kg
Kartoffeln geschält frisch
2 Zweige
Rosmarin
3 Zweige
Lorbeer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
21.03.2008
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
632 (151)
Eiweiß
3,6 g
Kohlenhydrate
12,0 g
Fett
9,7 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Lammrücken

Rinderfilet mit Düsseldorfer Kräutersenfsauce
Filetstreifen vom Reh in Sherryrahm

ZUBEREITUNG
Lammrücken

1
Kleinen Topf mit Wasser aufsetzen, Brühe angießen und Lorbeer und Rosmarin zufügen.
2
Zwiebeln in 1 cm große Würfel schneiden. In 20 g Butter und 2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze hellbraun braten. Thymian grob hacken, dazugeben und kurz mitbraten.
3
Die Zwiebeln dann in einer Pfanne abkühlen lassen. Die restliche Butter und Haselnüsse untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
4
Eine ofenfeste Form ausbuttern, die Kartoffelscheiben in die Form geben, salzen und pfeffern und 20 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und die Brühe aufgießen.
5
Das restliche Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch bei hoher Hitze von jeder Seite scharf anbraten. Das Fleisch in die ofenfeste Form, auf die Kartoffeln legen. Die Zwiebel-Nuss-Mischung darauf verteilen.
6
In vorgeheizten Backofen bei 210 °C (Umluft 190 °C) 10 bis 12 Minuten goldbraun in der Ofenmitte backen.
7
Inzwischen die Pfanne wieder auf den Herd stellen, mit dem Essig und Marsala ablöschen und zur Hälfte einkochen lassen. Dann die Soße abfüllen.
8
Das Fleisch mit der Soße servieren.

KOMMENTARE
Lammrücken

   heikehexe
hört sich gut an werde ich nachkochen , ein stern von mir
Benutzerbild von dieStine
   dieStine
VORSICHT: Lieber erst das Video anschauen. Die Brühe muss auf die Kartoffeln bevor sie in den Ofen kommen, nicht danach! Siehe Rezeptpunkt 4.Habe mich gewundert. Naja, niemand ist vollkommen.

Um das Rezept "Lammrücken" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung