Marillenkuchen

1 Std 20 Min leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
glattes Mehl 500 g
Germ 1 Würfel
lauwarme Milch 200 ml
Butter zerlassen 80 g
Ei 1
Zucker 2 EL
Salz 1 Prise
Marillen, entkernt u. halbiert 1 kg
Topfen 500 g
Eier 3
Speisestärke 3 EL
abgeriebene Zitronenschale u. -saft etwas
Zucker 3 EL
Mandelblättchen zum Bestreuen - kann man auch weglassen etwas
Marillenmarmelade etwas

Zubereitung

1.Den Germ (Hefe) in ein Häferl bröseln und mit den 2 EL Zucker vermischen, stehen lassen Backblech mit Margarine einfetten - bereitstellen

2.Mehl in eine Schüssel sieben, den inzwischen verflüssigten Germ dazugeben, Ei, Salz, Butter u. die lauwarme Milch und daraus einen weichen Germteig zubereiten und an einem warmen Ort zugedeckt 1 Std. gehen lassen.

3.Für die Topfenauflage - Topfen (Quark) mit Eiern u. Zucker flaumig rühren, Speisestärke, Zitronenschale u. -saft unterrühren

4.Den gegangenen Germteig auf bemehlter Arbeitsfläche in der Größe des Backblechs auswalken und auf das Backblech legen. Darauf wird die Topfenauflage aufgestrichen und mit den halbierten Marillen (Aprikosen) mit der Schnittfläche nach unten !!! auf die Topfenmasse gelegt

5.Den Kuchen noch etwas gehen lassen - inzwischen das Backrohr ca. 200° vorheizen und dann auf der mittleren Schiene ca. 35 min backen

6.Den fertigen Kuchen etwas abkühlen lassen und mit erwärmter Marillenmarmelade bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen

7.Falls sich jetzt wer wundert von wo ich um diese Zeit Marillen hab - ich hab voriges Jahr wunderschöne ungarische Rosenmarillen gekauft, leider nur 5 kg und die wurden für Marmelade, Kuchen, usw. eingefroren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Marillenkuchen“

Rezept bewerten:
4,84 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marillenkuchen“