Oma Paulas Nudel- und Strudelteig

4 Std 30 Min mittel-schwer
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Mehl 450 Gramm
Eier 5
Mehl zum Bestreuen etwas

Zubereitung

1.Aus den Zutaten einen Teig kneten. Ungefähr eine halbe Stunde ruhen lassen. Für den Nudelteig fünf kleine Kugeln formen. Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und dann mit der Küchenrolle ausrollen. Immer wieder neu bemehlen und wenden. Der Teig darf nicht kleben und muss hauchdünn werden. Die Teigfladen zirka 2-3 Stunden antrocknen lassen.

2.Danach in Streifen schneiden und übereinanderlegen. Jetzt kommt es auf die Art der Nudel an. Für Suppennudeln hat Oma Paula die Nudeln hauchdünn wie Fäden geschnitten. Für ihre berühmten Schinkenfleckerln wie kleine Quadrate. Backbleche mit einem Küchentuch belegen und die Nudeln auflegen. Sie müssen zirka 3 Tage trocknen damit sie nicht dunkel werden

3.Dabei immerwieder die Nudeln wenden. Die Nudeln sind danach zwei bis drei Wochen haltbar. Da mit viel Mehl gearbeitet wird, sollten die Nudeln extra gekocht werden und erst dann in die Suppe gegeben werden. Es könnte sonst passieren, dass diese unklar wird.

4.Oma Paula nahm für ihren Strudelteig den gleichen Teig. Der Teig wure aber nur einmal geteilt und dann wie oben beschrieben solange ausgerollt, bis man eine Hand hinter dem Teig erkennen konnte. Oma Paula hat den Teig nie gezogen und ich weiß dass dies bis heute in Tschechien bei den älteren Leuten so gemacht wird. Das ist einfacher und gelingt eigentlich immer.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Oma Paulas Nudel- und Strudelteig“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Oma Paulas Nudel- und Strudelteig“