Nudeln aus Hartweizengries- Selbstgemacht, ohne Ei

50 Min mittel-schwer
( 51 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hartweizengries 300 g
Salz 1 TL
Öl 3 TL
Wasser 125 ml

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
1 Std 30 Min
Gesamtzeit:
2 Std 20 Min

1.Hartweizengries auf eine Arbeitsfläche geben, eine Mulde in der Mitte bilden, 1 Teelöffel Salz, 3-4 Teelöffel Öl und 125ml Wasser hineingeben.

2.Mit einer Gabel die Flüssigkeit anrühren und von der Innenseite immer mehr Gries dazu nehmen, bis der Teig mit den Händen knetbar ist.

3.Am Anfang ist der Teig etwas zu weich, jedoch wird er fester, wenn man weiterknetet.

4.Teig noch circa 10 Minuten kräftig kneten, einen Ballen formen und in einer Folie eingewickelt, circa 60 Minuten ruhen lassen.

5.Teigballen mit der Handfläche andrücken und ihn mit dem Nudelholz ausbreiten und dabei iimmer gut bemehlen.

6.Wenn die Teigplatte sich dünn anfühlt, ist sie fertig. Noch circa 30-40 Minuten "antrocknen" lassen.

7.Teigplatte zu einem Rohr einrollen und die Breite anschneiden die man wünscht. (Achtung: Klebt leicht zusammen.)

8.Ich habe eine Nudelmaschine (Erbstück meiner Oma) ;o) benutzt. Da braucht man den Teig nicht ausrollen, sondern nur immer einen Teil des Teigballen in die Maschine drehen und die gewünschte Nudelart wählen. ( Bandnudeln, Suppennudeln...) Auser bei Bandnudeln! ;o)

9.Nudeln im leicht sprudelnden Wasser, je nach Nudelart 15-30 Minuten kochen.

10.Man kann die Nudeln auch trocknen und so noch ein paar Wochen z.B. in einem Glas aufbewahren! ;o)

Auch lecker

Kommentare zu „Nudeln aus Hartweizengries- Selbstgemacht, ohne Ei“

Rezept bewerten:
4,92 von 5 Sternen bei 51 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Nudeln aus Hartweizengries- Selbstgemacht, ohne Ei“