Schwäbischer Zwiebelkuchen

2 Std 45 Min leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Boden
Weizenmehl Type 550 400 gr.
Wasser kalt 200 gr.
Pflanzenöl neutral 30 gr.
Salz 10 gr.
Hefe frisch 8 gr.
Belag
Zwiebeln 1 kg
Speck durchwachsen 300 gr.
Saurer Rahm 300 gr.
Eier Gr. M/L 3 Stk.
Kümmel 1 TL
Senf mittelscharf 1 EL
Salz, Pfeffer etwas
Sonstiges
Fett zum anbraten etwas
Mehl zum auswellen etwas
Wasser zum dünsten 125 ml
Springform 28 cm
Fett für die Form und zum Braten etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
2 Std
Garzeit:
45 Min
Ruhezeit:
10 Min
Gesamtzeit:
2 Std 55 Min

Teig

1.Aus den angegebenen Zutaten bis auf das Öl und das Salz einen Teig auf der niedersten Stufe der Küchenmaschine für 5 Min. mischen und dann auf der nächst höheren Stufe für weitere 10 Min. kneten. Das Öl während des Knetens schluckweise hineingeben. Für die letzten zwei Minuten das Salz erst zugeben. Den Teig für eine Stunde im Raum gehen lassen. Der Teig kann die restliche Zeit über Nacht im Kühlschrank gehen. Ohne Kühlschrank sollte man dem Teig bei Raumtemperatur mind. 3 Stunden Zeit lassen sich zu entwickeln. Dabei einmal heraus nehmen, auseinander ziehen und wieder zusammen falten.

Füllung

2.Wenn der Teig im Kühlschrank war, jetzt herausnehmen. Dann die Zwiebeln schälen und schneiden. 125 ml Wasser in einer Pfanne zum Kochen bringen und die Zwiebeln zuerst darin dünsten. Die Zwiebeln sind auch für empfindliche Menschen deutlich verträglicher und folgenloser, wenn sie vorher gedünstet wurden. Währenddessen den Speck in Würfelchen schneiden. Wenn das Wasser verdunstet ist, wenig Fett (z.B. Butter- oder Schweineschmalz) in die Pfanne geben und die Speckwürfel. Den Speck auslassen und den Zwiebeln ein wenig Farbe geben. Ordentlich salzen und pfeffern. Dann den Herd ausschalten. Die Zwiebel-Speckmischung etwas abkühlen lassen.

3.Die Eier mit dem Rahm, dem Senf und dem Kümmel anrühren. Nochmal etwas salzen und pfeffern - hier bringt der Senf schon Geschmack. Wer es mag kann hier noch Muskat zugeben. Jetzt den Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche auswallen, so dass er in die Springform passt. Der Boden und vor allem der Rand darf gern etwas dicker sein. Die Form fetten und den Teig hineingeben. Für 20 Min. ruhen lassen. Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

4.Die Eiermischung mit den Zwiebeln mischen und in die Backform auf den Boden geben. Gleichmäßig verteilen und glatt streichen. 45 Min. auf der mittleren Schiene backen. Dazu passt frisch gepresster Trauben oder Apfelmost.

P.S.

5.Wallen Sie den Teig mal auf Hartweizengrieß statt auf Mehl aus. Das erhöht den Knuspereffekt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schwäbischer Zwiebelkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...