Zwiebelkuchen

1 Std 40 Min mittel-schwer
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Für den Quarkölteig
Dinkelmehl 630 400 gr.
Backpulver 4 Teelöffel
Milch 8 EL
Öl 8 EL
Salz 1 Teelöffel
Magerquark 250 gr.
Für die Füllung
Speckwürfel 125 gr.
Öl 2 EL
Zwiebeln 1,5 kg
Eier 4
Schmand 1 Becher
Sahne 1 Becher
Mehl 3 EL
Salz 1 EL
Pfeffer weiß 1 Teelöffel
Kümmel 2 EL
Käse gerieben 100 gr.
Zum Bestreuen
Speckwürfel 125 gr.
Für die Form
Margarine etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
1 Std
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
2 Std 10 Min

1.Die Zutaten für den Quarkölteig in eine Rührschüssel geben und am Besten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Danach in Folie einwickeln und ihn im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen.

2.In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und - wer hat - in der Küchenmaschine fein hobeln.

3.Für die Füllung das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Speckwürfel etwas angehen lassen, dann die Zwiebeln dazugeben und mind. 5 Min. auf mittlerer Hitze dünsten lassen.

4.Nun den Schmand, Sahne, Eier, Mehl und den geriebenen Käse in einer Schüssel gut verrühren und über die Zwiebeln gießen, gut untermischen und mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Den Topf auf die Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

5.Jetzt werden 2 Springformen ( 26 oder 28-er ) eingefettet. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und halbieren. Je Hälfte auf etwas Mehl nochmal kurz durchkneten und ausrollen. Die Teigplatten in die Formen legen und dabei auch einen kleinen Rand ( ca. 3 cm ) hochdrücken.

6.Die Füllung halbieren und in den Kuchenformen verteilen, etwas glattstreichen und mit den restlichen Speckwürfeln gleichmäßig bestreuen.

7.Die Kuchen im Ofen - Umluft - 180° C ca. 50 Min. backen.

8.Den Zwiebelkuchen nach dem Backen etwas abkühlen lassen und mit Neuem Wein lauwarm geniessen. Lasst es euch schmecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zwiebelkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...