Bunte Fusilli mit Schweinefleisch und frittierten Brokkoli

55 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Schweinefiletspitzen, frisch oder TK 400 g
Sonnenblumenöl 2 EL
Für die Marinade:
Oliven, schwarz, entkernt 4
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgross
Rosmarin, frisch 2 EL
Olivenöl, extra vergine 6 EL
Für die Nudeln: etwas
Wasser 300 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 6 g
Fusilli, (bevorzugt von Cucina) 120 g
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgrosse
Karotte 1 kleine
Tomaten, rot, vollreif 2 mittelgrosse
Für die Brokkoli:
Frittieröl, frisch 1,5 Liter
Brokkoli 2 kleine
Weizenmehl, Typ 405 50 g
Pecorino oder Parmesan, fein gerieben 2 EL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL (gestrichen)
Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle 1 Prise
Ei, Größe S 1
Weißwein, trocken 50 g
Sherry, trocken 1 EL
Für die Sauce:

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
25 Min
Ruhezeit:
10 Std
Gesamtzeit:
10 Std 55 Min

1.Die frischen oder aufgetauten Filetspitzen waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Quer zur Faser in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden und diese mundgerecht vierteln.

2.Für die Marinade die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen, längs und quer halbieren. Alle Zutaten in einen Blenderbecher geben und 1 Minute bei höchster Drehzahl fein pürieren. Die Paste in die Filetstücke einmassieren und über Nacht abgedeckt im Kühlschrank reifen lassen.

3.Für die Brokkoli die Zutaten für den Teig (von Weizenmehl bis Sherry) abmessen und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. 30 Minuten abgedeckt reifen lassen. Die Brokkoli gut abbrausen, putzen und vom Rande her die Röschen mit 2 – 3cm Stiel abtrennen. Die Röschen in kochendem Salzwasser portionsweise 2 Minuten blanchieren und kalt abschrecken. Auf einem frischen Geschirrtuch abtropfen lassen.

Für die Nudeln:

4.Das Wasser zum Kochen bringen, die Hühnerbrühe darin auflösen und die Fusilli in der Brühe in 10 Minuten al dente kochen. Abseihen und die die Brühe behalten. Die Fusilli auf einem frischen Geschirrtuch ausbreiten und abdecken. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob klein schneiden. Eine kleine Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und diagonal in ca. 3x3mm dünne Stifte hobeln.

5.Die Brokkoli in Röschen und Stiele zerlegen. Alles gut abbrausen. Die Röschen nach Rezept frittieren (s. Anhang). Den Hauptstiel unten 1cm kappen, eventuell schälen, falls er holzig ist. Alle Stiele grob raspeln oder entsprechen klein schneiden. Eventuell vorhandene Blätter klein schneiden.

6.Die 3 Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen-weißen Stielansatz und die Körner entfernen und von 2 Tomaten die Viertel längs halbieren und bereit halten. Die restlichen Viertel zu kleinen Würfelchen schneiden und mit den Zutaten zur Sauce mischen.

7.Für die Brokkoli das Frittieröl in einem Wok oder einer Fritteuse auf 190 Grad erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den man in das Frittieröl taucht, sofort kleine Bläschen aufsteigen. Mit einer Gabel die Röschen durch den Teig ziehen und ins Öl gleiten lassen. Achtung Spritzgefahr! Nur wenige Röschen sollten gleichzeitig im Öl sein, da sie sonst dazu neigen, zu verkleben. Die Röschen knusprig hellbraun frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen, mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen und warm bereit halten.

8.Das Sonnenblumenöl in einer tiefen Pfanne oder Wok erhitzen, die Filetstücke zugeben und rundum hellbraun braten. Mit dem Schaumlöffel aus der Pfanne heben und bereit halten. Zwiebelchen und Knoblauchzehen zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Karotte und Brokkoli zugeben und 1 Minute pfannenrühren, dann die Tomatenviertel zugeben und 1 Minute mitbraten. Die Nudeln zufügen und alles gut mischen. 2 Minuten pfannenrühren, dann mit der Sauce ablöschen.

9.Köcheln lassen bis die Nudeln die Sauce fast aufgesogen haben. Mit einem Schaumlöffel auf die vorbereiteten Servierteller verteilen, die Filetstücke darauf platzieren und mit der restlichen Sauce beträufeln.

10.Die frittierten Brokkoliröschen längs halbieren und dazu legen. Mit Mandelstiften garnieren, warm servieren und genießen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bunte Fusilli mit Schweinefleisch und frittierten Brokkoli“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bunte Fusilli mit Schweinefleisch und frittierten Brokkoli“