Chinesische, bunte Nudelpfanne mit Pilzen

45 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Eiernudeln aus Weizenmehl, trocken, Typ Linguine, China 120 g
Wasser 250 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 6 g
Shimeji-Pilze, weißkappig 150 g
Zwiebelchen, rot 6 klein
Knoblauchzehen 2 mittelgross
Sonnenblumenöl 3 EL
Karotte 1 kle
Tomaten, rot, vollreif 2 mittelgross
Eier, Größe M 3
Salz 1 Prise
Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle 1 Prise
Für die Sauce:
Tomaten, rot, vollreif 2 mittelgross
Chili, grün, frisch oder TK 1 klein
Tomatensaft 30 g
Nudelwasser 60 g
Tapiokamehl 1 TL
Reiswein, (Arak Masak) 2 EL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 2 g
Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle 2 Prise
Zum Garnieren:
Mandelsplitter etwas
Schnittsellerieblätter etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
25 Min
Gesamtzeit:
45 Min

1.Bei den Shimeji-Pilze ist der untere Teil, Substrat + Myzel, abzutrennen. Die Pilze separieren, falls notwendig mit einem Pinsel reinigen. Die langen Stiele am Hut kappen, quer klein schneiden und mit den Hüten verwenden. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beide Enden kappen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen bereit halten.

2.Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen und schälen. Die oberen 3 cm längs einkerben und quer in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Den Rest der Karotte in 3 mm dicke Stifte hobeln. Die Tomate waschen, den Stiel entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen Stielansatz und die Körner entfernen. Die Viertel längs und quer dritteln.

3.Die Eier in ein hinreichend großes Gefäß aufschlagen, eine Prise Hühnerbrühe und Pfeffer zugeben und homogen verquirlen. Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, 1 EL vom Sonnenblumenöl dazu geben und heiß werden lassen. Die verquirlten Eier zu Rührei braten und abkühlen lassen. Größere Stücke zerkleinern.

4.Für die Sauce die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen Stielansatz und die Körner entfernen. Die Viertel in ca. 5 mm großen Würfelchen schneiden. Den kleinen, grünen Chili waschen, quer in dünne Scheiben schneiden, die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen. Die Zutaten zur Sauce, soweit bereits vorhanden, vermischen und bereit halten.

5.Das Wasser für die Nudeln erhitzen, die Hühnerbrühe darin auflösen und zum Kochen bringen. Die Linguine quer dritteln und ins kochende Wasser geben. Dabei sofort aufmischen, damit sie nicht verkleben. In 3 – 5 Minuten al dente kochen, abseihen und gut abtropfen lassen. Das Nudelwasser auffangen, entsprechende Menge entnehmen und unter die Sauce mischen. Restmenge der Nudelbrühe NICHT verwerfen.

6.Das restliche Sonnenblumenöl in einem Wok erhitzen, Zwiebelchen- und Knoblauchstücke zugeben und gut glasig braten. Die Karottenstücke zufügen und 1 Minute pfannenrühren, dann die Pilze und die Tomatenstücke dazu geben und abermals 1 Minute pfannenrühren. Alles aus dem Wok nehmen, die Die Nudeln zugeben und 2 Minuten braten. Mit der Sauce ablöschen. Kurz aufkochen lassen, dann das Rührei und die restlichen Zutaten untermischen. 2 Minuten mit Deckel braten lassen. Sollte die Sauce fast völlig aufgesogen sein, dann mit der restlichen Nudelbrühe verlängern.

7.Auf 2 Servierpfannen verteilen, garnieren, servieren und gut warm genießen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Chinesische, bunte Nudelpfanne mit Pilzen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Chinesische, bunte Nudelpfanne mit Pilzen“