Puttespraline serviert auf Rote Bete Bohnensalat und Apfelchutney

Rezept: Puttespraline serviert auf Rote Bete Bohnensalat und Apfelchutney
als Vorspeise ein Hingucker
1
als Vorspeise ein Hingucker
00:18
7
167
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
für den Rote Bete Salat
1 Stück
rote Bete
100 Gramm
Princess Bohne
1 Stück
Zwiebel
1 Stück
kleiner Apfel
50 Gramm
Butter
das Dressing
50 ml
Apfelsaft
1 Stück
BIO-Zitrone (Abrieb und Saft)
1 Esslöffel
Zucker
nach Gusto
Piment d’Espelette
nach Gusto
Olivenoel
1 Esslöffel
Honigsenf
nach Gusto
von mir selbsthergestellte Essigcreme „süsser Schatten“ aus meinem KB
Kräuter der Saison
1 Zweig
Thymian und Bohnenkraut
Puttespralinen
200 Gramm
Blutwurst
1 Stück
Ei
5 Esslöffel
Pankomehl
Speiseoel zum Ausbacken
Küchenrolle (zum Abtropfen des Fettes)
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
21.03.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1310 (313)
Eiweiß
9,4 g
Kohlenhydrate
62,3 g
Fett
2,4 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Puttespraline serviert auf Rote Bete Bohnensalat und Apfelchutney

Spargel-Kartoffel-Platte
Lamm - Keule NT garen bei 80-C

ZUBEREITUNG
Puttespraline serviert auf Rote Bete Bohnensalat und Apfelchutney

1. Die Blutwurst >
1
Pelle von den Würsten lösen, Masse verkneten, mit ein paar abgezupften Thymianblättchen würzen. Kleine Kugeln rollen. 30 Minuten kühlen.
2. Die Rote Bete >
2
Kochen, Schälen und in feinste Würfel schneiden. Mit Pfeffer und Salz sowie eine Prise Piment d’Espelette, etwas Oel und Zucker würzen. Ziehen lassen.
3. Die Princess Bohnen >
3
Putzen, blanchieren, in feine Stücke schneiden. Mit Bohnenkraut, Pfeffer und Salz würzen.
4. Das Chutney >
4
Die Zwiebel und der „ungeschälte“ Apfel, werden sehr fein gewürfelt. Einen Guten Schuss Zitronensaft zu den Apfelwürfeln geben, gut vermengen. Ziehen lassen. „Das Chutney“ mit einem Stich Butter erhitzen und ein wenig Apfelsaft hinzu gießen. Mit Salz abschmecken. Sobald es leicht zu köcheln beginnt, die Hälfte der Masse aus dem Topf auf einen Teller geben. Die Masse sollte noch etwas knackig sein. Den Rest einkochen bis die Flüssigkeit verdunstet ist. In ein z.b. Glas geben, danach den abgekühlten Bissfesten Teil kurz unterrühren.
WICHTIG =
5
Jetzt Speiseöl in einem Topf erhitzen. Das Öl hat die richtige Temperatur (in etwa 180 Grad) erreicht, wenn sich an einem Holzstab Blasen bilden.
5. Das Ei >
6
in eine Schüssel geben
6. Das Pankomehl >
7
auf einen tiefen Teller geben. Die Blutwurstkugeln zunächst in Ei, dann in Pankomehl wälzen. Als Vorspeise nehme ich 1-2 Pralinen (je nach Grösse) pro Person.
7. Der Rote Bete Salat >
8
Aus Olivenöl, Honigsenf, selbsthergestellter Essigcreme aus meinem KB >>>> Gewürzessigcreme = ich nenne es ein "süsser Schatten" >>>>> und einer Prise Salz ein Dressing herstellen. Alle Zutaten (Rote Bete und Bohnen) vorsichtig in das Dressing legen und unterheben. Erst kurz vor dem Servieren auf die Vorspeisenteller platzieren. Etwas Zitronenabrieb überrieseln.
8. Die Blutwurstkugeln „Pralinen“ >
9
Das Frittieren beginnen. Es können alle Kugeln gleichzeitig in das Öl gelegt werden. Nach ca. 2 Minuten werden die Pralinen aus dem Fett gehoben, auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller zum Abtropfen geparkt.
10
Folgend Teller mit allen Komponenten (Chutney- Rote Bete Salat- Praline) anrichten.
Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

KOMMENTARE
Puttespraline serviert auf Rote Bete Bohnensalat und Apfelchutney

Benutzerbild von ChinaRalf
   ChinaRalf
Tolle Kombi, ich liebe Blutwurst. Mein Nachbar hat mich vor einigen Wochen drauf gebracht, eine Blutwurst auf dem Grill anzugrillen. Schmeckt auch super lecker. LG Ralf
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
das rz gefällt & das nicht nur mir. sehr lecker & appetitlich ist es auch mit sicherheit denn die zutaten versprechen es. super glg tine
Benutzerbild von emari
   emari
ich bin zwar kein Freund von Blutwurst, aber diese kleinen, feinen Pralinen würde ich trotzdem probieren, auch die "Wegbegleiter" am Teller sind sehr gut gewählt... findet emari
Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Liebe biggi , so eine Blutwurst ist gerade richtig mal aus der Pelle gehohlt zu werden und dann so herrlich in Form zu bringen . Das ganze mit einem Chutney zu verbinden , sehr schön . Die Äpfel bringen die Säure , die Rote Beete das Erdige . Eine Frage hätte ich dazu , du schreibst die rote Beete schälen und dann kochen , blutet sie da nicht aus ? Ich finde das , dies hier ein tolles Gericht geworden ist . Liebe Grüße Uschi
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Lieben Dank ♥ Liebe Uschi- habe die Reihenfolge wieder richtig gesetzt- danke für das aufmerksame Lesen. Wär ja ne schöne pinke Farbe im Wasser geworden :). GLG Biggi ♥
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
das ist ja eine tolle Kombination, feine Zutaten die ich in der Zusammenstellung auch noch nicht kannte, das macht schon was her auf dem Tisch, LG Barbara
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Lieben Dank ♥

Um das Rezept "Puttespraline serviert auf Rote Bete Bohnensalat und Apfelchutney" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung