Clown-Burger und Konfetti-Salat = kochbar Challenge 2.0 (Februar 2020)

Rezept: Clown-Burger und Konfetti-Salat = kochbar Challenge 2.0 (Februar 2020)
Helau und Alaaf: Zur fünften Jahreszeit ein jeckes Rezept
1
Helau und Alaaf: Zur fünften Jahreszeit ein jeckes Rezept
01:55
9
514
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Brötchen/Bun
180 g
gekochte Rote Bete
0,5 Päckchen
Hefe trocken
1 TL
Zucker
250 g
Dinkelmehl 630
0,5 TL
Salz
1,5 EL
Olivenöl
Wasser und Sesam
Frikadelle/Patty
265 g (1Dose)
Kichererbsen gekocht
1 große
Zwiebel
2 TL
Curry
1 TL
Kurkuma
1 TL
Salz
2 Zehen
Knoblauch
1 kräftige Prise
Pfeffer
100 g
Kichererbsenmehl
2 EL
Wasser
Burger-Soße
4 EL
Mayonaise (herkömmlich oder vegan)
2 EL
Tomatenmark
1 -2 Zehen
Knoblauch
0,25 TL
Paprikapulver
zum Abschmecken
Kräutersalz und Pfeffer
Glasierte Zwiebeln
2 -3 große
Speisezwiebeln
2 EL
Öl
1 Prise je
Salz/Pfeffer
einen Schuss
Aceto Balsamico
Außerdem für den Burger
zum Ausbraten
Öl
Ajvar
16 kleine
Salatblätter (Spinat, Lollo Rosso ect)
ggf
Käse (herkömmlich oder vegan)
8 Stück
Cocktailtomaten
8 Stück
Zahnstocher
Konfetti-Salat
100 g
Ouinoa
1 kleine Dose
Mais
1 kleine Dose
Erbsen
6 EL
Granatapfelkerne
2 dünne
Karotten
1 mittelgroße
Zwiebel
3 EL
Olivenöl
2 EL
Condimento bianco
zum Abschmecken
Kräutersalz/Salz und Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
15.02.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Clown-Burger und Konfetti-Salat = kochbar Challenge 2.0 (Februar 2020)

Wirsing Gemüse a la Heiko

ZUBEREITUNG
Clown-Burger und Konfetti-Salat = kochbar Challenge 2.0 (Februar 2020)

Vorwort:
1
Ein buntes Rezept braucht Farbe! Hierbei habe ich darauf geachtet, mit natürlichen Farben/Lebensmitteln zu arbeiten. Also nichts mit chemischen Pülverchen, Pasten oder Tinkturen, die extra zugesetzt werden. .. Und wie das so mit Farbe ist .. Einmalhandschuhe sind von Vorteil!! ;-)
Die Brötchen:
2
Zunächst wird die gekochte Rote Bete auf der feinen Raspel gerieben. Anschließend aus allen Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen.
3
Anfangs ist dieser noch etwas trocken, aber durch das Kneten löst sich die Flüssigkeit in der Roten Bete und der Teig wird geschmeidig. Also nicht ungeduldig sein und Wasser zugeben, der Teig würde am Ende nur klebrig und lässt sich dann nicht mehr verarbeiten.
4
Den Teig in eine große Schüssel geben, Deckel nur auflegen und die Schüssel in den Backofen stellen. Um die Hefe anzutriggern, den Ofen auf 30-35° Ober-/Unterhitze einschalten und kurz aufwärmen lassen, dann wieder abschalten und den Teig für mindestens 1 Stunde (besser 4 Stunden) gehen lassen. ACHTUNG: Die Temperatur von 30-35° nicht übersteigen, da die Hefe sonst abstirbt und der Teig unbrauchbar wird.
5
Nach der Gehzeit den Teig in 8 gleiche Portionen teilen und diese zu Kugeln formen. Diese zwischen den Fingern zu flachen Scheiben wirken und auf ein Backblech platzieren. mit etwas Wasser bestreichen und Sesam aufstreuen.
6
Das Blech in den Ofen schieben und wieder auf 30-35° anwärmen, dann wieder abschalten. Ca 30 Minuten gehen lassen, oder bis die Rohlinge deutlich größer geworden sind.
7
Das Blech aus dem Ofen nehmen, den Ofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen, auf 180° zurückschalten und das Blech auf mittlerer Schiene einschieben. Die Buns 20 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen.
Die Frikadellen:
8
Die Kichererbsen gut abtropfen, die Zwiebel fein hacken. Die Knoblauchzehe/n abziehen, Keimling entfernen und durch die Presse drücken.
9
Alle Zutaten zu einer Masse verarbeiten und diese ca 30 Minuten durchziehen lassen. Man kann sie auch früher zubereiten, im Kühlschrank lagern und herausnehmen, wenn man sie braucht.
10
Die Masse in 8 Portionen aufteilen und Frikadellen formen, in Öl langsam ausbacken.
Die Burger-Soße
11
Knoblauch abziehen, Keimling entfernen und durch die Presse drücken. Mit allen weiteren Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
12
Die Soße sollte etwas früher zubereitet werden, damit sie gut durchzieht. Man kann sie im Kühlschrank lagern.
Die glasierten Zwiebeln:
13
Die Zwiebeln abziehen und längs halbieren. In Halbringe von ca 2 mm Dicke schneiden. Ob Ihr 2 oder 3 Zwiebeln nehmt, ist Euch überlassen. Ich kann nur sagen, dass mir 2 etwas zu wenig waren.
14
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin weich dünsten und leicht anbräunen.
15
Mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Schuss Aceto Balsamico ablöschen. Die Flüssigkeit einreduzieren lassen.
Der Konfetti-Salat:
16
Quinoa nach Packungsbeilage mit 1 TL Kräutersalz garen und abkühlen lassen.
17
Mais und Erbsen abgießen, Zwiebel abziehen und fein hacken, Karotten schälen und in dünne Scheibchen schneiden.
18
Alle Zutaten vermischen und gut abschmecken.
19
Den Salat kann man auch im Vorfeld zubereiten und im Kühlschrank lagern.
Der Zusammenbau:
20
Sind alle Vorbereitungen abgeschlossen und die Frikadellen(Pattys) gebraten, kann man die Burger zusammenbauen.
21
Brötchen aufschneiden und etwas Ajvar auf den Boden geben. Darauf kommen 2 kleine Salatblätter und dann die Frikadelle. Wer besonders lustig ist, der sagt Cheeeeeeese und legt etwas Käse auf. Nun die glasierten Zwiebeln und die Burger-Soße, Deckel drauf und mit Hilfe eines Zahnstochers die rote Tomatennase angepinnt.
22
Mit Konfetti-Salat servieren und schmecken lassen.
23
Auch super für ein Faschings-Buffet oder einen Kindergeburtstag geeignet!!

KOMMENTARE
Clown-Burger und Konfetti-Salat = kochbar Challenge 2.0 (Februar 2020)

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
meine liebe Nadine ich ziehe gerade meinen imaginären Hut vor dieser Idee und ihrer Umsetzung. Sieht absolut appetitlich aus und bis auf den Burger würde ich mir auch alles munden lassen. Ich bin sicher, du hast nichts dagegen, wenn ich ihn austausche (grins). Gut umgesetzt und vielen Dank für die Rezeptur. GlG ~Geli~
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Liebe Geli, ich weiß ja, dass sich einige Menschen etwas schwer tun, mit vegetarischer bzw veganer Kost. Aber sei versichert, dass die Frikadellen sehr sehr lecker sind und auch Fleischessern hervorragend munden. ... Solltest Du dennoch nicht überzeugt sein, würde ich dir empfehlen, Hähnchen-Hack zu verwenden, denn das passt sehr gut zur Würzung und die Farbe geht auch nicht unter.
Benutzerbild von Danger2019
   Danger2019
Ebenfalls eine originelle Idee, die durchaus schmackhaft aussieht
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Danke
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
RED Nose Faschingsburger der besonderen Art. Sehr viel Arbeit und sicher auch dem Gusto der Veggi/Veganen Küche passend. Gut gemacht !!! GLG Biggi ♥
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Danke Dir, Biggi!
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Uii, da hast du dir aber wieder mal einiges an Arbeit gemacht, liebe Nadine! Und das Ergebnis kann sich sicher nicht nur sehen, sonder auch ordentlich schmecken lassen ;) Eine sehr schöne Idee, mit der du mir da gerade echt Gusto machst *sabber* :) LG Uschi
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Das freut mich besonders, liebe Uschi! Die Burger sind wirklich lecker, selbst den Fleischessern haben sie super geschmeckt. Mein Neffe (11) meinte sogar: "Saulecker und mal was ganz anderes als immer mit Fleisch."
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Eine sehr witzige Idee die du da gemacht hattest:-) LG Petra
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Danke Petra!

Um das Rezept "Clown-Burger und Konfetti-Salat = kochbar Challenge 2.0 (Februar 2020)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung