Ravioli-Sterne mit Tomaten-Parmesansoße, Zimt-Croutons und Bacon-Chip

1 Std 15 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Pasta-Teig:
Semola di Grano Duro (Hartweizen-Mehl) 200 g
Eier Gr. L 2
Salz 1 TL
Kurkuma f.d. Farbe 1 TL
Olivenöl 1,5 EL
Füllung:
Walnüsse 80 g
Cranberries getrocknet 30 g
Frischkäse Doppelrahmstufe 100 g
Pfeffer, Salz etwas
Bio-Zitronen-Abrieb 0,25 TL
Soße:
Zwiebel 1 mittlere
Knoblauchzehe 1
Olivenöl 2 EL
Mehl 1 EL (gestrichen)
Zucker 1 EL (gestrichen)
Tomaten a.d. Dose gehackt 400 g
Tomatenmark 1 EL geh.
Crème fraîche 2 EL (gestrichen)
Parmesan 80 g
Pfeffer, Salz etwas
Croutons u.Chip:
Toastbrot 2 Scheiben
Butterschmalz 2 EL
Zimt 0,5 TL
Bacon-Scheiben 6

Zubereitung

Vorbereitung:
55 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 45 Min

Pasta-Teig:

1.Mehl auf die Arbeitsfläche geben, in die Mitte eine Mulde schieben, Eier hinein schlagen, Öl, Salz und Kurkuma ebenfalls und alles mit einer Gabel verquirlen. Dabei immer etwas Mehl vom Rand mit hinzu nehmen. Das so lange, bis das Mehl vom Rand grob mit dem Ei vermengt ist. Dann mit den Händen weiter kneten. Wenn die Masse zu trocken ist, eine Hand nur leicht mit Wasser benetzen und weiter kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist, aber nicht an der Arbeitsfläche klebt. Nicht verzagen, kann etwas Mühe kosten und dauern. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie wickeln und bei Zimmertemperatur mindestens 30 Min. ruhen lassen. Länger ist auch o.k.

Füllung:

2.Die getrockneten Cranberries mit etwas kochendem Wasser übergießen und quellen lassen. Walnüsse zur Hälfte sehr fein hacken, die andere Hälfte fein mahlen. In eine Pfanne geben und bei milder Hitze ohne Zugabe von Fett leicht anrösten. Dabei aber aufpassen, Walnüsse verbrennen durch ihren eigenen Fettgehalt sehr schnell. Wenn sie Farbe angenommen haben, sofort in eine Schüssel umfüllen. Die Cranberies abtropfen lassen, sehr fein hacken und zusammen mit dem Frischkäse zu den Walnüssen geben. Alles gut vermengen und mit Pfeffer, Salz und Zitronenabrieb würzen. Bereit halten.

Soße:

3.Zwiebel und Knoblauch häuten, grob würfeln. Beides im Öl glasig anschwitzen, mit dem Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Mehl drüber stäuben, kurz mit anschwitzen und sofort mit den Tomaten ablöschen. Die Dose halb mit Wasser füllen, damit ausspülen und ebenfalls zugießen. Aufkochen, Tomatenmark einrühren, Hitze herunter schalten und es 2 Min. köcheln lassen. Parmesan raspeln. Den Tomaten-Sud kurz vom Herd nehmen, mit dem Stabmixer fein pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Soße wieder zurück in den Topf geben, Parmesan und Creme fraîche hinein geben und unter Rühren bei milder Hitze den Käse auflösen lassen. Es darf jetzt nicht mehr kochen. Die Konsistenz der Soße testen. Wenn sie jetzt noch zu dickflüssig ist, nochmals mit etwas Wasser flüssig-sämig machen, vom Herd nehmen und bereit halten. Kurz vor dem Servieren evtl. noch einmal etwas erhitzen (nicht kochen).

Croutons und Chips:

4.Toastbrot in kleine Würfel schneiden. Pfanne mit Butterschmalz und Zimt bereit stellen. Bacon auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ebenfalls bereit halten.

Herstellung der Ravioli:

5.Pasta-Teig in 4 Portionen teilen und jede einzeln (wenn vorhanden) gut bemehlt von Stufe 0 - 5 durch die Nudelmaschine ziehen. Bei Stufe 0 = 4 - 5 x, und nach jedem Durchziehen immer 1 x zusammen klappen und so drehen, dass die geschlossene Seite links ist. Bei Stufe 1 = 3 x und zusammenklappen und drehen. Bei Stufe 3 - 5 jeweils nur 1 x. Ohne Nudelmaschine den Teig mit dem Rollholz stufenweise - wie bei der Maschine - ausrollen, immer wieder zusammenfalten, drehen und dabei langsam immer dünner werden. Dann - entsprechend der Maschinen-Stufe 5 - den Teig möglichst in einer länglichen Bahn - ca. 1,5 mm dünn ausrollen. Das - ob mit Maschine oder per Hand - mit jeder der 4 Portionen machen.

6.Dann die 4 Teigbahnen glatt ausbreiten und auf 2 davon - mit ausreichendem Abstand und mittig - immer 1 gut gehäuften TL der Füllung setzen. Wenn diese verteilt ist, um sie herum den Teig mit Wasser bestreichen (übrig gebliebenes Eiweiß geht auch), die unbefüllte Bahn locker drüber legen und sie rings um die Füllungen behutsam andrücken. Es müssen die Zwischenräume glatt und gut angedrückt sein. Dann einen beliebigen, größeren Ausstecher - in diesem Fall hier ein Stern - so auf den Teig setzen, dass die Füllung gut in der Mitte ist und der darum liegende Teigrand ausreicht und nach dem Ausstechen nicht aufgehen kann. Nach dem Ausstechen die Ränder noch einmal etwas andrücken.

7.So alle Ravioli anfertigen und sie noch kurz auf einer leicht bemehlten Unterlage aufbewahren.

Fertigstellung:

8.In einem großen Topf ausreichend gut gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Den Ofen auf 200° O/Unterhitze vorheizen und den Bacon darin knusprig werden lassen. Dabei etwas im Auge behalten. Das Butterschmalz in der Pfanne erhitzen, mit dem Zimt verrühren und die Weißbrotwürfel bei nicht zu starker Hitze von allen Seiten darin goldbraun rösten.

9.Die Ravioli in das siedende Wasser geben, noch einmal kurz aufkochen lassen und dann die Hitze etwas herunter schalten. Wenn sie an die Oberfläche gestiegen sind, Herd ausschalten und sie noch 2 Min. in dem Wasser ziehen lassen.

10.Während dessen die Soße wieder erhitzen, den Bacon aus dem Ofen nehmen, auf einem Küchenkrepp etwas entfetten und die Croutons ebenfalls. Dann die Ravioli aus dem Wasser heben, in einem Sieb gut abtropfen lassen und alles anrichten. Dann nur noch schmecken lassen.............;-)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ravioli-Sterne mit Tomaten-Parmesansoße, Zimt-Croutons und Bacon-Chip“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ravioli-Sterne mit Tomaten-Parmesansoße, Zimt-Croutons und Bacon-Chip“