Kronfleisch im Sud mit Gemüse und selbst gemachter Kräuterbutter

Rezept: Kronfleisch im Sud mit Gemüse und selbst gemachter Kräuterbutter
Kronfleisch ist bei uns in der Region ein muss ,jede Woche bekommt man es auch in den Gasthäusern
1
Kronfleisch ist bei uns in der Region ein muss ,jede Woche bekommt man es auch in den Gasthäusern
01:15
8
310
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Das Fleisch
500 Gramm
Kronfleisch (Zwerchfell vom Rind )
750 Milliliter
Fleischbrühe (selbst gem. )
1 mittel große
Zwiebel geschält
1 mittel große
Karotte geschält
1 Blatt
Lorbeer
1 Teel.
schwarze Pfefferkörner
5 angedrückte
Wacholderbeeren
1 Mokkalöffel
Salz
1 Pr.
Zucker
Für den Gemüse Sud
2 geschälte
Karotten (Scheiben)
3 mittel große
Zwiebeln (in Scheiben )
1 mittleres Stück
Sellerie frisch
1 halbes
Lorbeerblatt
1 Teel.
Pfefferkörner schwarz
1 paar
Wacholderbeeren
1 Liter
Wasser
Salz
2 Teel.
Meerrettich aus dem Glas
Kräuterbutter
125 gr.
weiche Butter
Petersilie u. Schnittlauch
1 Teel.
Gemüsepaste https://www.kochbar.de/rezept/537600/Gemuese-Paste-neu.html
frisches Bauernbrot
Feischbrühe
die Fleischbrühe von den Schnipseln
https://www.kochbar.de/rezept/537599/Fleischbruehe-mit-Gemuese-eingeweckt.h
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.08.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Kronfleisch im Sud mit Gemüse und selbst gemachter Kräuterbutter

ZUBEREITUNG
Kronfleisch im Sud mit Gemüse und selbst gemachter Kräuterbutter

Vorbereitung des Fleisches
1
Zunächst erst mal eine Erklärung : Dieses Fleisch bekommt man nach Anfrage beim Metzger (Fleischer ) Es sind lange Stränge die man Portioniert , und dann kommt die Fussel Arbeit . Diese besteht daraus , das man die Silber Haut entfernen muss und eventuell an der unteren Kante die helle Stellen abschneidet . Je besser das fleisch geputzt desto weniger krümmt es sich beim Kochen . Es gibt Menschen die mögen es ,,Medium" andere ,,Medium rear" oder gar ,,Englisch" und wieder andere ,,Durch " dafür empfehle ich einen Schnellkochtopf . 15 Min. Durch . Und ein paar ,, Holzstäbchen " so erkennt man was der eine od. andere haben möchte " Diese Abschnitte bitte nicht weg schmeißen dieses koche ich aus , denn diese Brühe verwende ich dann für das Gemüse. Und los geht,s
2
Ist das Fleisch Portioniert ,sauber geputzt , wird das Fleisch beiseite gelegt . Wasser (wer hat aus dem Vorrat eine Fleischbrühe hat in den Topf) Wer nicht nimmt einen guten Brühwürfel . Das Gemüse in das Wasser (od. Brühe) die Gewürze dazu und es heiß werden lassen langsam auf kochen lassen . Die Reste vom geputzten Fleisch mit Wasser aus kochen , etwas Salz zugeben , es bildet sich Schaum macht aber nichts , es wird danach sowieso durch einem Papierfilter geklärt . Diese Brühe auffangen , wird gebraucht für das Beilagen Gemüse .
Das Beilage Gemüse
3
Das Gemüse schälen , in mittlere Scheiben hobeln , in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen die Gewürze dazu und etwas ankochen , es kann gern etwas Biss haben . Die Brühe abgießen ( kann in die Fleischbrühe gegeben werden ) Die Brühe von den Fleischresten Filtern und sie zu dem Gemüse geben ,warm halten )
4
Weiche Butter mische ich frischen Kräuter wie ,,Schnittlauch ,Petersilie , und eine Teel. ,,Gemüsepaste" fülle sie in einen Spritzbeutel und spritze Tuffs auf eine Platte , ab in den Froster und wenn Serviert wird auf den Teller od. Löffel . Gereicht zum Brot . Teller warm stellen , Brot ist geschnitten ,alles steht bereit :
Jetzt der letzte Schritt
5
Bitte einen ,,Timer" bereit stellen : Die Brühe kocht jetzt , je nach Geschmack fädel ich die Fleisch Stücke , ,,Englisch braucht zirka 2 Min. ,,Medium braucht zirka 4 Min, ,, Medium rear , zirka 5 Min. ,, und ,,Durch " geht am besten im Schnellkochtopf 15min.
6
Anrichten : In die warmen Schüsseln das Fleisch legen mit Fleischbrühe auffüllen . das Beilage -Gemüse kommt oben auf und frischen Petersilie streuen . Dazu gereicht wird frisches Bauernbrot , Kräuterbutter und Meerrettich . Ganz viele mögen dazu ,,Maggi" oder oder,, Streu Würze ".

KOMMENTARE
Kronfleisch im Sud mit Gemüse und selbst gemachter Kräuterbutter

Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Liebe Uschi, da sich eine dafür sehrrrrrr interessieren was Kronfleisch ist, habe ich deine PN die du mir so liebe in mein Profil gesetzt hast :)......mal hierher kopiert. Ein sehr gut erklärtes Wissen um dieses Produkt gefällt mir sehr !!! Danke und GLG Biggi ♥ Auszug deiner PN an mich : --------- Ja , dieses Fleisch ist eigentlich überwiegend bei uns in der Region ,, Franken " bekannt .Ein muss in unserer Region . Als ich noch in dieser Wirtschaft Gasthaus gearbeitet habe, war es jeden Donnerstag auf der Speisekarte . Deine Frage zu beantworten , Nein kein Nierenzapfen . Das Zwergfell galt lange als Fleischabfall . Es läuft an den Enden ziemlich schmal aus , in der Mitte ist es schon sehr breit , daher der Name Kronfleisch , also die Krone behielten meist die Fleischer (Metzger) für sich zurück , da dieses Teil dicker war und man konnte es prima auf den Grill Legen nur Kurz so wie ein Steak. Es ist eine sehr fisseliche Arbeit , da man diese dünne Haut entfernen unbedingt muss , sonst ist es nicht genießbar zieht sich beim garen zusammen .das Fett an manchen Stellen kann ruhig dran bleiben den das gibt ja einen Geschmack ab und verschwindet beim garen . Frag mal deinen Fleischer , vielleicht kann er dir das mal zeigen .
HILF-
REICH!
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
achja- hab ich doch grade noch glatt was vergessen------für mich ist dein Rezept ganz klar das Rezept der Woche !!!!
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
weil mich das Fleisch so interessiert, habe ich im Netz geforscht. Bin im Lebensmittellexikon.de fündig geworden. Dort heißt es: Als Kronfleisch wird das Zwerchfellfleisch von RIND, KALB + SCHWEIN bezeichnet. Es wird in der Regel nur kurz blanchiert und mit groben Salz + Laugenbrezeln insbesondere in Österreich und Bayern serviert. Bei zu langer Blanchierzeit wird es hart und muß dann, wie Suppenfleisch, über einen längeren Zeitraum gekocht werden, damit es weich wird. Mir schmeckt aber deine Variante mit Gemüse sicherlich besser :-)))
HILF-
REICH!
Benutzerbild von dieoma146
   dieoma146
leibe uschi,ich habe auch noch nie von diesem fleisch gehört ,doch ich habe es probiert....leider nicht mein geschmack......ob wohl es köstlich ausschaut und duftet......man kann darauf appetit bekommen.......glg astrid...
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Ja, das kenn ich auch, aber ich muss zugeben, dass ich es nocht nie gemacht habe. Dein Rezept wird mich aber dazu verleiten, es doch einmal zu versuchen.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
also, ich habe bisher auch noch nicht von diesem Fleisch gehört, oder unter einer anderen Bezeichnung. Die Zubereitung hört sich nicht schwierig an, daher nehme ich mir die Rezeptur mal mit. Man kann ja nie wissen, ob ich mir nicht dieses Fleisch auch besorgen kann:-))) DANKE und glG ~Geli~

Um das Rezept "Kronfleisch im Sud mit Gemüse und selbst gemachter Kräuterbutter" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung