Lamm-Spieße mit Kartoffel-Gurken-Feta-Salat

leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Spieße:
Lammfilets je etwa zu 200 g 2 große
Knoblauchzehen 3
Olivenöl 120 ml
Pfeffer, Salz etwas
Feta cremig etwas
Kartoffelsalat:
Kartoffeln (Gewicht nach dem Schälen) 500 g
Gemüsebrühe 500 ml
Salz etwas
Schalotten 3
Salatgurke mini 300 g
Tomaten eingelegt in Öl 40 g
Olivenöl 100 ml
Senf mittelscharf 1 EL
Zucker 2 EL
Balsamico Bianco 2 EL
saure Sahne 2 geh. EL
Pfeffer, Salz etwas
Schafskäse 200 g

Zubereitung

Spieße:

1.Die beiden Lammfilets kalt abspülen, trockentupfen und jeweils längs in 4 gleiche Streifen schneiden. Die 8 Streifen flach ausbreiten, pfeffern, salzen und mit etwas cremigem Feta bestreichen (etwa 2 gestr. TL). Dann zur Schnecke aufrollen und immer zwei flach auf einen langen Metallspieß stecken. Holzspieße gehen auch, sie sollten aber gewässert sein, damit sie - trotz der kurzen Grillzeit - nicht so schnell verkohlen.

2.Für die Marinade die Knoblauchzehen häuten und sehr fein hacken. In eine große flache Schale Olivenöl, Knoblauch, Pfeffer und Salz geben, miteinander vermischen und die Spieße flach hinein legen. Dicht mit Klarsichtfolie abdecken und 3 - 4 Stunden ziehen lassen. Nach Hälfte der Zeit die Spieße in der Marinade 1 x wenden. und wieder abdecken.

3.Vor dem Grillen die zuletzt oben liegende Seite noch einmal mit der Marinade bestreichen und dann die Spieße von beiden Seiten Farbe nehmen lassen. Das nicht länger als 2 - 3 Min. pro Seite. Eventuell mal eine "Schnecke" ablösen und durchschneiden. Das Fleisch sollte innen noch rosa aber nicht roh sein. Danach kurz ruhen lassen.

4.Die Spieße reichen - je nach Hunger und weiterem Grill-Angebot - für 2 - 4 Personen.

Salat:

5.Kartoffeln schälen (Gewicht danach 500 g), in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden und in 500 ml gesalzener Gemüsebrühe 4 Min. noch leicht bissfest gar kochen. Dann aus der Brühe fischen und gut abtropfen lassen.

6.In der Zwischenzeit die Mini-Salatgurken (haben ein knackigeres Innenleben) waschen, abtrocknen und in kleine Würfel schneiden. Schalotten häuten und in sehr kleine Würfel schneiden. Eingelegte Tomaten nur leicht abtropfen lassen und ebenfalls klein schneiden. Alles zusammen mit den Kartoffelwürfeln in eine größere Schüssel geben und vermengen.

7.Für das Dressing Öl, Senf, Zucker und Essig mit dem Stabmixer sämig aufschlagen. Nach und nach die saure Sahne zugeben, weiter aufschlagen, abschließend mit Pfeffer und Salz abschmecken und dann gründlich mit dem Salat vermischen. Das Dressing hat dann eine ähnliche Konsistenz wie Mayo, ist aber nicht ganz so mächtig. Den Salat etwa 2 - 3 Stunden gut durchziehen lassen. Nach Hälfte der Zeit den grob gewürfelten Feta unterheben und den Salat die restliche Zeit durchziehen lassen.

8.Es gab als Dip noch Tzatziki .........Den Link dafür findet man unter folgendem Rezept: Souvlaki vom Grill

Tipp zu den Spießen:

9.Da es sich bei kleiner Menge nicht lohnt, den Grill anzuwerfen, kann man sie auch wunderbar - ohne die zusätzliche Zugabe von Öl - in der heißen Grillpfanne zubereiten. Sie muss so heiß sein, dass sie leicht qualmt, dann die marinierten Spieße hinein legen und die Hitze dann sofort halbieren. Die Garzeit ist hierbei ebenso wie auf dem Grill.

Tipp zum Salat:

10.Da man oft nicht weiß, wie die erworbene Kartoffelsorte sich entpuppt, kann ich das vorherige Schneiden in die später gewünschte Form nur empfehlen. Erstens sind sie in Minuten-Schnelle noch leicht bissfest gar, und man kann sicher sein, dass sie später beim Zusammenstellen des Salats wunderbar ihre Form behalten, schon leicht gewürzt sind und trotzdem die Marinade noch extrem gut aufnehmen. Das funktioniert mit Kartoffelwürfel - und scheiben gleich gut.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Lamm-Spieße mit Kartoffel-Gurken-Feta-Salat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lamm-Spieße mit Kartoffel-Gurken-Feta-Salat“