Allround-Kartoffelsalat mit Bratfisch

1 Std 10 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Der Kartoffelsalat . . .
Kartoffeln, fest kochend 1 kg
Salz etwas
Bio-Salatgurke 1 große
Zwiebeln 2
7-Kräuter-Essig 80 ml
Knoblauchgranulat 1 Prise
Zucker 2 Prisen
weißer Pfeffer etwas
Saure Sahne 150 g
Dill (TK; 50 g) 1 Päckchen
Petersilie (TK; 50 g) 1 Päckchen
scharfer Senf 1,5 TL
. . . der Bratfisch
Fischfilet (je 150 g) 6 Stück
Fischgewürz (mit Salz) etwas
Mehl etwas
Eier 3
Öl 2 EL
Salz etwas
Fett zum Braten etwas

Zubereitung

So wird es ein echter Allrounder . . .

1.Die Kartoffeln unter fließend kaltem Wasser aus der Leitung waschen. Dabei kräftig abbürsten. Dann mehrmals mit einer Gabel einstechen. In einem Topf mit kaltem Wasser geben und ordentlich salzen. Vom Kochen(!) an in 25 – 30 Min. garen.

2.Nun aber nicht den Kartoffeltopf allein stehen lassen, sondern die Salatgurke waschen und abtrocknen. Leicht abgeschält oder auch mit ganzer Schale mit einem Gurkenhobel in dünne Scheiben schneiden. Geht aber auch geschickt oder ungeschickt mit einem Küchenmesser . . . Trotzdem die Scheiben noch mal quer durchschneiden. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Mit den Gurkenscheiben (ein paar zum Garnieren beiseitelegen) in eine große Schüssel geben.

3.Die nicht auf dem Herd vergessenen Kartoffeln abgießen und abschrecken. Nicht mit einem „Huch“, sondern mit kaltem Wasser. Pellen und abkühlen lassen. In so 1/2 cm dicke, halbe Scheiben schneiden – muss aber nicht auf dem Millimeter genau sein . . . Wieder in den Topf geben. Noch lauwarm mit dem Essig beträufeln. Zucker darüber streuen und locker durchmengen. Dabei mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mindestens 15 Min. einfach stehen lassen.

4.In der Zwischenzeit nicht einfach schnöde die Küche verlassen, sondern die Saure Sahne mit Dill und Petersilie verschlagen. Alles über die angemachten Gurkenscheiben gießen und untermischen. Wenn dies getan ist, die Kartoffelscheiben zugeben und locker untermengen.

5.Allround-Kartoffelsalat zugedeckelt noch mal 20 Min. in den Kühlschrank stellen. Dann herausnehmen und den Senf unterrühren. Eventuell mit Salz, Pfeffer und Essig nachwürzen.

6.In einer dekorativen Glasschüssel anrichten. Mit den beiseitegelegten Gurkenscheiben garnieren und servieren. Und Bier kalt stellen.

. . . und so brät man den Fisch dazu

7.Die ausgesuchten und bezahlten Fischfilets trockentupfen. Ringsum kräftig mit dem Fischgewürz bestreuen. So 10 Min. marinieren lassen. Dann in Mehl und den mit Öl verschlagenen, ganz leicht gesalzenen Eiern wenden. Sofort in nicht zu wenig erhitztem Bratfett auf beiden Seiten goldbraun braten. Kurz vor Bratende das restliche verschlagene Ei darübergießen und stocken lassen.

8.Koch-Sepp wünscht guten Appetit und Durst auf das kalt gestellte Bier – denn Fisch will bekanntlich schwimmen.

9.Koch-Sepp-Tipp, der erste: Dieser Allround-Kartoffelsalat passt auch zu Buletten, Bockwurst, Schnitzeln, Koteletts und zu allem Gegrillten. Und macht jede Party und jedes Picknick mit.

10.Koch-Sepp-Tipp, der zweite: Fischfilets dürfen und können auch in ganz üblicher Küchenweise paniert, also in Mehl, Ei und Semmelbröseln gewendet werden.

11.Koch-Sepp-Tipp, der dritte: Gefrorenes Fischfilet auftauen. Dann Auftauflüssigkeit mehrmals abgießen und das Fischfilet trockentupfen. Koch-Sepp hat für dieses Rezept gefrorene Alaska-Seelachsfilets „verarbeitet“.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Allround-Kartoffelsalat mit Bratfisch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Allround-Kartoffelsalat mit Bratfisch“