Forelle "Müllerin" mit Petersilienkartoffeln und Salat

30 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Forellen frisch vom Wochenmarkt 2 Stück
Salz, Pfeffer, etwas Thymian etwas
Mehl und Paniermehl etwas
Butter zum braten 1 Stück
Kartoffeln pro Person 3
Kopf Salat z.B. Eichblatt 1 kleiner
rote Paprikastreifen einige
Scharlotten 2 Stück
Salz, Pfeffer, Olivenöl, Weinessig etwas
Petersilie gehackt etwas
Zitrone unbehandelt 1 Stück

Zubereitung

1) Die Forellen frisch vom Wochenmarkt, waschen, trocken tupfen (eventuell den Kopf noch entfernen) und von innen und aussen mit Salz und Pfeffer würzen. Innen noch mit etwas Thymian bestreuen. In Folie packen und 3-4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. 2.) Mehl und Paniermehl mischen, Forellen darin beidseitig wenden, in der geschmolzenen Butter von beiden Seiten kross braten. Ich lasse sie 10 Minuten von jeder Seite braten. Mag sie gerne schön dunkel. Zitrone kurz abbrausen, trocknen und in Scheiben schneiden. Forelle damit belegen. 3.) Kartoffeln waschen, und in etwas gesalzenem Wasser kochen so ca. 20 Minuten. Dannach abschrecken, pellen und vierteln. In etwas Butter kurz schwenken und mit gehackter Petersilie bestreuen. 4.) Salat waschen schütteln und auf einen Teller legen. Paprikastreifen darüber legen, und mit Scharlottenringen bestreuen. Etwas salzen und pfeffern. Dann mit Olvenöl und Weinessig beträufeln. Mehr braucht ein Salat für mich nicht..... 5.) Alles anrichten und schnell servieren, da der Fisch sehr rasch kalt wird. GUTEN APPETIT.......

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Forelle "Müllerin" mit Petersilienkartoffeln und Salat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Forelle "Müllerin" mit Petersilienkartoffeln und Salat“