Ede's Keilerfondue

30 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Keilerlachse 2,4 kg
Keilerfond 1 Liter
Bratöl 1 Liter
Knoblauch 4 Zehen
rote Zwiebel 1 große
Gemüsezwiebel 1 große
Fleur de sel etwas
Cayennepfeffer etwas
Lorbeerblätter 8 Stk.

Zubereitung

1.Nachdem Sie den vorzugsweise aus dem Odenwald stammenden Keiler erlegt und abgeschwartet haben, so hängen Sie diesen wie gewöhnlich bei 7 Grad Celsius für drei bis vier Tage ab.

2.Wenn der Reifeprozess abgeschlossen ist, so filetiren sie das Wildbret und kühlen die Keilerlachse, bis sie diese für das Fondue benötigen.

3.Sobald sie mit der Verwertung bzw. mit dem Abpacken und Lagern des restlichen Wildbrets fertig sind nehmen Sie die Keilerlachse und schneiden diese zu Stückchen mit etwa 2,5 cm Kantenlänge. Am besten zu Würfeln, was selbst mir nicht immer gelingt.

4.Streuen Sie das Fleur de Sel auf die Kailerwürfel und pfeffern Sie diese ebenfalls ordentlich mit dem Cayennepfeffer. Lassen Sie diese beiden Komponenten etwa fünfzehn Minuten in das Keilerfleisch einwirken.

5.Hacken Sie nun die Zwiebeln und halbieren Sie die Knoblauchzehen längs. Vermengen Sie den Kailerfond mit dem Bratöl in Ihrem Fonduetopf. Geben sie beim Siedepunkt die Lorbeerblätter, den Knoblauch und die Zwiebeln hinzu.

6.Sobald Ihnen ein außerordentlich wohltuender Geruch in Ihre Nase zieht, so geben Sie die auf einer Fondue Gabel aufgespießten Keilerlachsewürfel in den Fonduetopf.

7.Fertig ist das Keilerfondue. Bestenfalls mischen Sie sich diverse Dips zusammen, sodass die Vielseitigkeit des Odenwälder Keilerfleischs zur Geltung kommt. Am liebsten mag ich Dips von Knoblauch-Joghurt über Feige-Curry bis zu Honig-Senf zum Keilerfondue. Hervorragend dazu passt Baguette (Frz. Weißbrot) und ein knackig-frischer Eisbergsalat.

8.Bon appétit! Euer Ede

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ede's Keilerfondue“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ede's Keilerfondue“