Cremige Curry-Kartoffelsuppe

2 Std leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Für die Fleischbrühe:
Suppengemüse (Möhren, Lauch, Petersilie, Sellerie) 500 g
Rindermarkknochen (4 Stück) 500 g
Schweinerippchen 600 g
Frühlingszwiebeln, mit Lauch 5
Zwiebel 1
Lorbeerblatt 1
Gewürznelken 3
Schnellkochtopf 1
Wasser, gut abgemessen 2,25 l
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Knoblauchgranulat etwas
Für die Kartoffelsuppe:
Kartoffeln 900 g
Zwiebeln 2
Lauch 1 Stange
Butterschmalz 2 EL
Instant-Haferflocken 80 g
Currypulver 1 EL
Fleischbrühe, vorher zubereitet 2 l
8 Kräuter (50 g; TK) 1 Päckchen
Schmand (halber Becher) 110 g
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Cayennepfeffer etwas
Muskatnuss, frisch gerieben etwas
Außerdem:
Fleischwurst 650 g
Petersilie 1 Bund
Maggi-Würze etwas

Zubereitung

Der Schnellkochtopf fängt an . . .

1.Möhren, Lauch, Sellerie und Petersilie unter kaltem Wasser waschen. Putzen – außer Peter mit Nachnamen silie. Möhren und Sellerie in kleine Würfel, Lauch in feine Ringe schneiden. Petersilie mit den Stängeln klein schneiden. In den Schnellkochtopf geben (siehe Koch-Sepp-Nachsatz).

2.Rindermarkknochen und geteilte Schweinerippchen auch unter kaltem Wasser waschen. Schweinerippchen evt. noch mal quer teilen – damit sie in den Topf passen. Über das Suppengemüse in den Topf legen.

3.Frühlingszwiebeln waschen. Erste Zwiebelhaut abziehen. Zwiebel schälen. Zwiebeln mit Frühling und Lauch in feine Ringe schneiden. Das Lorbeerblatt mit den Nelken auf der Zwiebel feststecken. In den Schnellkochtopf geben. Wasser zugießen. Schnellkochtopf verschließen. Entsprechend der Anleitung den Inhalt garen (sind meistens so 30 Min.).

4.Anschließend Knochen und Fleisch aus der Brühe nehmen. Brühe durch ein großes Sieb gießen (dabei das Gemüse drücken!). Mit wenig Salz, wenig Pfeffer und etwas Knoblauchgranulat würzen. Fleisch von den Knochen lösen. Sehr klein schneiden. Mark aus den Knochen schaben. Ebenfalls klein schneiden. Beides wegstellen. Stelle merken.

. . . und der Pürierstab macht’s fertig

5.Kartoffeln schälen. In Würfel schneiden. Zwiebeln wieder mal mit und ohne Tränen schälen. Fein hacken. Lauch putzen. In feine Ringe schneiden.

6.Butterschmalz in einem großen Topf oder großen Bräter erhitzen. Vorbereitetes Gemüse darin anschwitzen (man darf ruhig etwas riechen!). Mit Haferflocken und Curry (wer es ganz scharf möchte: 2 EL Curry) bestäuben. Die vorbereitete Brühe angießen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskat kräftig abschmecken. 15 – 20 Min. köcheln lassen.

7.Fleisch und Knochenmark zugeben. Mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren. Die Kräuter unterziehen. Schmand einrühren. Die in nicht zu große Würfel oder Scheiben geschnittene Fleischwurst zugeben. Umrühren. Das Ganze noch mal erhitzen. Aber nicht mehr kochen lassen.

8.Die Cremige Curry-Kartoffelsuppe auf tiefe, vorgewärmte Teller schöpfen. Mit Petersilie garnieren. Dazu Maggi-Würze für den persönlichen Geschmack und frische Brotscheiben als Beilage mit auf den Tisch stellen.

Koch-Sepp-Nachsatz:

9.Wer keinen Schnellkochtopf in seiner stets aufgeräumten Küche hat, muss die in kaltem Wasser angesetzte Brühe so 2 Std. langsam (ohne Deckel!) köcheln lassen, dann durchseihen. Und wie oben beschrieben in der Zubereitung weiter machen.

Na denn: Fröhliches Suppen!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Cremige Curry-Kartoffelsuppe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Cremige Curry-Kartoffelsuppe“