Backen: Apfel-Mohn-Kuchen zum Zupfen

1 Std 35 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Der Hefeteig
Dinkel Mehl Type 630 500 Gramm
Rohrohrzucker 70 Gramm
Salz 1 Prise
Hefe frisch 1 Würfel
Butter 80 Gramm
Ei 1 Stück
Die Füllung
Milch 200 ml
Milch 150 ml
Rohrohrzucker 2 Esslöffel
Kardamom gemahlen 1 Prise
Honig flüssig 2 Esslöffel
Blaumohn gemahlen 70 Gramm
Semmelbrösel 1 Esslöffel
Äpfel geraspelt 450 Gramm
Zitronensaft 2 Esslöffel
...außerdem
Butter 35 Gramm
Zimt-Zucker 2 Esslöffel

Zubereitung

1.Der Hefeteig: Milch mit Butter leicht erwärmen. Mehl, Zucker und Hefe - alternativ können auch zwei Päckchen Trockenhefe verwendet werden - in einer Schüssel mischen.Salz dazu geben und mit der Butter/Milchmischung und dem Ei ca. 5 Minuten zu einem elastischen und weichen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 60 Minuten ruhen lassen.

2.Die Füllung: In der Zwischenzeit Milch mit Honig, Zucker und Kardamom zum Kochen bringen. Mohn und Semmelbrösel mischen und zur Milch geben. Unter Rühren ca. 3 Minuten leicht köcheln lassen. Danach etwas abkühlen.

3.Nun den Ofen auf 160° C vorheizen. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse und eventuelle Bewohner entfernen und diese grob raspeln. Mit etwas Zitronensaft beträufeln.

4.Den Teig teilen und zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie zu einem ca. 30 x 20 cm großen Rechteck ausrollen. Dieses mit einem scharfen Messer in acht Stücken schneiden. Auf jedem Teigstück etwas Mohnfülle verstreichen und dann die geraspelten Äpfel darauf verteilen.

5.Eine Kastenform fetten und bröseln. Hochkant stellen. Nun die einzelnen Teigstücke etwas zusammenrollen und wie auf den Fotos in die Kasteform schlichten. Sollte die Form nicht ganz ausgefüllt sein, so macht das nichts. Das erledigt sich beim Backen von selber.

6.Zum Schluss die Oberfläche mit geschmolzener Butter bestreichen und mit Zimt-Zucker bestreuen.

7.Den Kuchen ca. 35 - 40 Minuten backen. (Zahnstocherprobe)

8.Anmerkung: Selbstverständlich kann man auch Weizenmehl 550 verwenden und eventuell noch Rosinen oder Mandeln mit auf den einzelnen Teigplatten verteilen. Dieser Kuchen ist nicht allzu süß und schmeckt hervorragend mit einem Schlag Sahne. Er wird nicht geschnitten, sondern die einzelnen Teigplatten werden abgerissen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Backen: Apfel-Mohn-Kuchen zum Zupfen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Backen: Apfel-Mohn-Kuchen zum Zupfen“