indisch: Pakoras - frittierte Happen

leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für die Gobi- (Blumenkohl)Pakoras:
Blumenkohl (vorbereitet) 400 g
Salz, Kreuzkümmel, Kurkuma, Paprika und Garam Masala 0,5 TL je
Curry und Koriander 0,75 TL je
Zwiebelsamen 0,25 TL
Chili nach Geschmack
getrocknete Bockshornkleeblätter (optional) 1 EL
Wasser 1 EL
Kichererbsenmehl 100 -110 g
Wasser 60 -70 ml
Für die Aloo-(Kartoffel) Pakoras:
Kartoffeln (geschält) 400 g
Zwiebeln 2 -3 mittelgroße
Kurkuma, Paprika; Kreuzkümmel und Koriander 0,5 TL je
Salz und Zwiebelsamen 0,75 TL je
Garam Masala 1 TL
Chili nach Geschmack
gehackten Koriander (optional) 2 EL
Wasser 1 EL
Kichererbsenmehl 100 -110 g
Wasser 50 ml
Außerdem:
Öl zum Frittieren etwas
Chunky Chat Masala evtl

Zubereitung

Vorbereitung des Blumenkohls:

1.Blumenkohl abbrausen etwas abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke teilen.

2.Mit den Gewürzen und einem EL Wasser gut vermischen, etwas durchziehen lassen. Die verwendete Schüssel sollte nicht zu klein sein, da man ordentlich durchmischen muss.

Vorbereitung der Kartoffeln und Zwiebeln

3.Kartoffeln schälen. Es sollten 400g geschälte Kartoffeln sein.

4.Je nach Größe die Kartoffeln längs halbieren oder sogar vierteln und in 5mm dicke Scheiben schneiden.

5.Die Zwiebeln schälen und längs vierteln. Dann in 5mm dicke Scheiben(Streifen schneiden.

6.Kartoffeln und Zwiebeln mit den Gewürzen und einem EL Wasser vermischen und etwas durchziehen lassen.

So geht es weiter:

7.Zum Blumenkohl nun 100g Kicherebsenmehl und 60 ml Wasser geben und das Ganze sehr ordentlich vermischen. Der Teig sollte das Gemüse gut umschließen, dabei weder zu dünn noch zu klebrig dick sein. Je nach Konsistenz Wasser oder Kichererbsenmehl zugeben.

8.Da Kartoffeln oft etwas mehr Wasser ziehen, geben wir hier zunächst nur 50 ml Wasser und 100g Kichererbsenmehl hinzu. Auch hier Wasser oder Kichererbsenmehl zugeben bis es passt.

9.In einer Wok-Pfanne 4-5 cm Öl einfüllen und auf gut mittlerer Hitze (Stufe 6,5-7 von 9) heiß werden lassen. Wenn ein Holzstiel sofort anfängt zu sprudeln, sobald man ihn in das Öl hält, ist es heiß genug.

10.Mit einem Löffel Häppchenweise Blumenkohlröschen bzw Kartoffel-Zwiebelmischung in das Öl gleiten lassen und ca 6-8 Minuten knusprig braun ausbacken, dabei mit der Schöpfkelle immer wieder wenden und bewegen.

11.Wenn die Pakoras fertig sind, mit einer Schöpfkelle aus dem Öl heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

12.Wem die Pakoras nicht würzig genug sind, der kann sie mit Chunky Chat Masala nachwürzen.

Anmerkung:

13.Pakoras sind in Indien einer der Hauptsnacks und werden in vielfältigen Variationen angeboten. Gewürze können ausgetauscht oder ergänzt werden, ganz nach eigenem Geschmack. Wir verwenden auch gerne mal frischen Ingwer oder Thymiansamen. Sehr zu empfehlen sind zB auch Spinat-Pakoras mit Zwiebeln und Ingwer. Und wer es scharf mag, kann auch frische Chilis fein gehackt zugeben.

14.Gegessen werden Pakoras meist nachmittags zu Chai Indischer Chai , besonders wenn Gäste kommen. Man reicht dazu Chutney (zB. indisch: Tamatar Chatni - Tomaten-Chutney oder Imlee Chatni (Tamarinden Chutney) ) oder Joghurt, in modernen Zeiten auch einfach Ketchup oder eine andere passende Soße.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „indisch: Pakoras - frittierte Happen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„indisch: Pakoras - frittierte Happen“