Nudeln mit Chili-Mascarpone-Sauce und Zicklein (Blick in Nelsons Topf)

20 Min leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Olivenöl etwas
Pflanzenöl etwas
Butter etwas
Spaghetti 250 g
Ziegenrücken 1 Stk.
Tomatenmark 1 EL
Rotwein 100 ml
Kalbsfond 100 ml
Zatar 1 TL
Butter kalt 75 g
Rispentomaten 3 Stk.
Zwiebel rosa 1 Stk.
Mittelscharfe Chili klein 1 Stk.
Weißwein 50 ml
Mascarpone 200 g
Eier 2 Stk.
Sahne 100 ml
Chilipulver 1 Prise

Zubereitung

1.Wir haben Nelson Müller über die Schulter geschaut.

2.Gut gesalzenes Wasser für die Nudeln aufsetzen und die Nudeln nach Packungsanweisung garen.

3.Den Ziegenrücken parieren und Filet und Rückenstrang auslösen.

4.Die Rückenstücke in Pflanzenöl rundum scharf anbraten. Bei 120 Grad im Ofen ziehen lassen. Die Knochen grob hacken und in derselben Pfanne ebenfalls rundum scharf anrösten mit etwas Zatar und Salz würzen. Tomatenmark mitrösten und mit Rotwein und Fond ablöschen. Stark reduzieren.

5.Die Rispentomaten kreuzweise einschneiden und zur Ziege in den Ofen legen.

6.Die rosa Zwiebel schälen, längs halbieren und fein würfeln. Die Chili halbieren entkernen, fein würfeln, beides in Butter anrösten und mit Weißwein ablöschen. Mascarpone dazugeben, etwas reduzieren.

7.Eier mit Sahne verquirlen und vorsichtig unter die Mascarpone ziehen – Achtung, es darf nicht kochen, die Sauce sollte leicht andicken. Final mit Salz und Chilipulver abschmecken. Die Fleischsauce sieben, mit kalter Butter aufmontieren.

8.Die Nudeln auf den Teller rund legen. Üppig mit der Mascarpone-Sauce bedecken. Von den Ofentomaten die Haut abziehen und je eine neben den Nudeln platzieren. Das Fleisch diagonal aufschneiden und auf den Nudeln verteilen. Mit der Fleischsauce nappieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Nudeln mit Chili-Mascarpone-Sauce und Zicklein (Blick in Nelsons Topf)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Nudeln mit Chili-Mascarpone-Sauce und Zicklein (Blick in Nelsons Topf)“