Kesselkuchen, rheinische Art

Rezept: Kesselkuchen, rheinische Art
Kein Gericht für Kalorienzähler
2
Kein Gericht für Kalorienzähler
01:30
6
2326
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Kartoffel
5
Zwiebel
1
Ei
1
Eigelb
1
Brötchen alt, in Milch eingeweicht
3
Mettenden
140 gr.
Katenschinken, gewürfelt
2 Handvoll
Rosinen
Milch
Salz und Pfeffer
8
Speckscheiben
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
01.11.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
293 (70)
Eiweiß
1,9 g
Kohlenhydrate
15,0 g
Fett
0,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Kesselkuchen, rheinische Art

Semmelknödel
Eier im Blätterteig
Kuchen- Kokos-Ecken oder Bällchen aus Rührteigmit Foto

ZUBEREITUNG
Kesselkuchen, rheinische Art

1
Die Kartoffel schälen und reiben. Nachdem von der Kartoffelmasse das Wasser entfernt wurde, den Teig in eine Schüssel geben. Das Ei, das Eigelb und die fein gehackten Zwiebeln hinzugeben. Das trockene Brötchen in Stücke schneiden/brechen und in heißer Milch einweichen, zerdrücken und zu der Kartoffelmasse geben. Die Speckwürfel, die auf Scheiben geschnittenen Mettenden und die Rosinen zu der Kartoffelmasse geben.
2
Gut durchkneten und in eine eingefettete Backform oder einen entsprechenden Bräter geben. Die Form oder den Bräter vorher noch mit den Speckstreifen auslegen.
3
Die Form/Bräter nun für 2 Stunden bei 200 Grad in dem Ofen, bis der Kesselkuchen knusprig ist.
4
Hinweis: Statt die Kartoffel zu reiben kann man auch je 1 Paket Kartoffelpufferteig und 1 Paket Klossteig für rohe Klöße nehmen. Schmeckt genau so gut, geht schneller und macht weniger Arbeit. Mit den Kartoffeln ist aber besser.

KOMMENTARE
Kesselkuchen, rheinische Art

Benutzerbild von HOCI
   HOCI
das liest sich sehr lecker und die rosinen darin sind mir zwar neu aber sicher geschmacklich ganz besonders. ich nehm es mit das rz. glg tine
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Sieht super lecker aus. Der Bräunungsgrad ist auch mein Ding. Allerdings möchte ich die Rosinen weg lassen. Aber das ist auch nicht weiter schlimm. Viele liebe Grüße von Gabi
Benutzerbild von irsima60
   irsima60
genau mein ding, danke für das rezept....lg irmi
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Der würde mir auch super schmecken.Wir machen immer Hotplotz.Auch sehr deftig aber super lecker.Wie Dein klasse Gericht. LG Brigitte
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
OK, die Zutaten für diesen Kartoffelkuchen lasse ich mir gefallen und schmeckt sicherlich auch sehr gut. Nur gegen die Rosinen hätte ich etwas einzuwenden. Wäre jetzt nicht so meins :-(( Aber den Rest laß ich mir schmecken...hmmmm. mit einem frischen Blattsalat würde ich auch ein Stück nehmen :-)))) GLG Geli
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Perfekt für die kältere Jahreszeit. :-)) Mache ich fast genau so, ohne Brötchen und Rosinen. ;-)) Wir essen sehr gerne Apfelmus dazu, Endiviensalat passt auch. Habe gestern noch gedacht das ich Döppekoche mal wieder machen muss. Danke für deine appetitliche Erinnerung, obwohl ich den Kesselkuchen sooo gebräunt nicht ganz mein Ding ist. ;-(( ......LG Regine

Um das Rezept "Kesselkuchen, rheinische Art" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung